WiWo App Jetzt gratis testen!
Anzeigen

Spionage-Skandal Telekom: Indiskretionen waren Thema bei Vorstandssitzungen

Der Spionage-Skandal bei der Deutschen Telekom zieht weitere Kreise: Wie die WirtschaftsWoche berichtet, wurden in den Vorstandssitzungen des Unternehmers nicht nur unerlaubte Pressekontakte der Telekom-Mitarbeiter thematisiert.

Eine Straftat, die einem Quelle: dpa

In dem Gremium wurde auch darüber gesprochen, ob und welche Gegenmaßnahmen zu treffen seien. „Mehr als einmal“, so ein Manager mit Einsicht in Sitzungsprotokolle, „haben die im Vorstand festgehalten, dass man gegen die Informationslecks vorgehen müsse“. Hinweise auf konkrete Handlungsaufträge an den Konzernsicherheitsdienst hätten sich in den Niederschriften nicht gefunden, so der Top-Manager.

„Gelegentlich hat der Vorstand auch beschlossen, bestimmte Diskussionspunkte gar nicht erst ins Protokoll aufzunehmen. Solche Beschlüsse sind in der Regel im Konsens gefasst worden“, sagte ein lange in Leitungsfunktionen beschäftigter Ex-Manager der Telekom der WirtschaftsWoche. Demnach müsste auch Telekom-Chef René Obermann über die weißen Flecken informiert gewesen sein, der unter dem früheren Telekom-Chef Kai-Uwe Ricke für das Mobilfunkgeschäft verantwortlich war.

Zudem hatten nicht nur die Mitarbeiter der Konzernsicherheit Zugriff auf die Daten der überwachten Personen. Nach Angaben des Ex-Managers konnten sich zwar nicht alle Telekom-Mitarbeiter diese Daten beschaffen, aber die Schnittstelle zwischen der Technik für den Netzbetrieb und den Systemen für das Kundendaten-Management sei ein Schwachpunkt gewesen: „Die Leute, die dort arbeiten, haben Zugriff auf alle Daten.“

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%