WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Stefan Hartung Boschs Autozulieferersparte bekommt einen neuen Chef

Rund 60 Prozent des Konzernumsatzes machte Boschs Autozulieferersparte im letzten Jahr aus. Jetzt leitet der Konzern den Generationswechsel ein.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Bisher war Stefan Hartung Chef der Gebäude- und Industrietechnik. Nun wechselt er zu „Mobility Solutions“. Quelle: dpa

Frankfurt Der Technologiekonzern Bosch wechselt den Chef seiner größten Sparte Autozulieferung aus und vergrößert die Führungsetage. Der bisherige Leiter von „Mobility Solutions“, Rolf Bulander (59), gehe zum Jahresende in den Ruhestand, teilte der Stiftungskonzern am Donnerstag mit. Seinen Posten übernimmt am 1. Januar 2019 der 52-jährige Stefan Hartung, bisher an der Spitze der Gebäude- und Industrietechnik.

Bulander scheide nach 30 Jahren bei Bosch aus. Das Geschäft mit Autoteilen und -systemen mit Produkten wie Zündkerzen, Einspritzpumpen für Verbrennungsmotoren oder elektrischen Antrieben verantwortete er seit 2015. Mit knapp 48 Milliarden Euro erwirtschaftete „Mobility Solutions“ im vergangenen Jahr 60 Prozent des Konzernumsatzes.

Unter Bulanders Führung sei der Erlös um mehr als 50 Prozent gesteigert worden, erklärte Bosch-Chef Volkmar Denner. Einer seiner Verdienste sei gewesen, die Kraftfahrzeugtechnik vom Komponentenhersteller zum Anbieter von Mobilitätslösungen umzuwandeln. Während Bulanders Amtszeit brach außerdem der Dieselskandal bei Volkswagen um Abgasmanipulation aus, in den Bosch als führender Anbieter von Dieseltechnik verstrickt und noch Ziel von Ermittlungen in Deutschland ist. Eine Aufklärung darüber durch das Unternehmen steht noch aus.

Als Zeichen für die voranschreitende Umstellung von Bosch auf digitale Produkte und Lösungen für Alltag und Industrie beruft das Unternehmen einen Chief Digital Officer. Michael Bolle (57) übernehme die Aufgabe zum 1. Juli 2018.

Hartungs bisheriges Einsatzfeld wird ab Januar dann auf zwei neue Chefs verteilt: Rolf Najork, derzeit Vorstandsvorsitzender von Bosch Rexroth, übernimmt das Industriegeschäft. Der bisherige Roland-Berger-Berater Christian Fischer leitet ab dann die Gebäudetechnik, zu der digitale Anwendungen für Heizung, Backöfen oder Alarmanlagen im „Smart Home“ gehören.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%