Stefan Knirsch Entwicklungschef verlässt Audi

Stefan Knirsch, Entwicklungschef von Audi, ist über seine Verwicklung in den VW-Abgasskandal gestürzt. Nachdem der Manager bereits kaltgestellt war, verlässt er den Autobauer nun mit sofortiger Wirkung.

Der Entwicklungsvorstand verlässt Audi mit sofortiger Wirkung. Quelle: Reuters

MünchenIm Dieselskandal von Volkswagen räumt ein weiterer Manager aus dem Konzern seinen Posten: Der Entwicklungschef der VW-Tochter Audi, Stefan Knirsch, lege seine Funktion mit sofortiger Wirkung nieder und verlasse das Unternehmen im Einvernehmen mit dem Aufsichtsrat, teilte der Ingolstädter Autobauer am Montag mit.

Der promovierte Maschinenbauer und Motoren-Experte war erst zu Jahresbeginn in den Audi-Vorstand aufgerückt. Nachdem die US-Anwaltskanzlei Jones Day, die im Auftrag von VW die Abgasaffäre aufarbeitet, Ungereimtheiten aufgedeckt hatte, wurde Knirsch kalt gestellt. Ein neuer Audi-Entwicklungschef wurde zunächst nicht benannt.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%