WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Stellenabbau Deutschlands größte Jobkiller

Seite 4/5

Telekom setzt bei Callcentern Sparstift an: 8000 Jobs betroffen

Der Druck auf Telekom-Chef Quelle: dpa

Eines kann man René Obermann nicht nachsagen: Dass er konfliktscheu wäre.

Im vergangenen Jahr legte sich Obermann mit der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi an, weil er 50.000 Mitarbeiter in eine neue Gesellschaft ausgliedern wollte – zu schlechteren Arbeitsbedingungen als bisher. Die wochenlangen Streiks konnten Obermann nicht von seiner Linie abbringen: Nach einigen Zugeständnissen lenkte Verdi dann doch ein.

Nun stehen die Callcenter-Mitarbeiter erneut vor drastischen Einschnitten: Mitte August gab die Telekom bekannt, dass sie 39 Callcenter in Deutschland schließen will. Künftig sollen die Callcenter auf 24 Standorte konzentriert werden. Von den Schließungen sind 8000 Mitarbeiter betroffen.

Doch denen soll nicht gekündigt werden: Ihnen soll an anderer Stelle ein gleichwertiger Arbeitsplatz angeboten werden, wie der Kundenservice-Chef von T-Home, Thomas Berlemann, vor zwei Wochen versicherte.

Ersatzjobs teils zwei Stunden Autofahrt entfernt

Das ließen die streikerprobten Telekom-Mitarbeiter nicht so einfach über sich ergehen: Ende August gab es bereits die ersten Protestveranstaltungen, an denen hunderte Telekom-Angestellte teilnahmen.

Die wirtschaftlichen Mechanismen hinter den Kündigungen sind klar: Denn die Telekom verliert seit Jahren Kunden im Festnetzbereich. Im Vergleich zu den Mitbewerbern hat sie einfach zu viele Mitarbeiter, was die Rendite drückt.

Der Ärger der Mitarbeiter ist verständlich: Denn mit den „sozialverträglichen Maßnahmen“ ist es bei der Telekom offenbar nicht weit her. So wurde Callcenter-Mitarbeitern – die oft nur Teilzeit arbeiten - Ersatzjobs angeboten, die zwei Autostunden entfernt liegen. Solche Angebote sind weder besonders sozial noch besonders verträglich für die Stimmung und Motivation bei der Belegschaft.

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
Diesen Artikel teilen:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%