WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Umweltschutzgüter Deutschland ist Exportweltmeister bei Umwelttechnik

Deutschland konnte seine Position als Exportweltmeister in jüngster Zeit auch bei Umweltschutzgütern ausbauen und den Abstand zu den USA weiter vergrößern. Das geht aus eine bisher unveröffentlichten Studie des Bundesumweltministeriums hervor, die der WirtschaftsWoche in Teilen vorliegt.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Containerterminal in Hamburg: Quelle: dpa

Danach betrug der Welthandel mit potenziellen Umweltschutzgütern im Jahr 2006 rund 350 Milliarden Euro. Deutschland erreichte mit einem Exportvolumen in Höhe von 56 Milliarden Euro einen Welthandelsanteil von 16,1 Prozent und konnte damit seinen Vorsprung zu den Konkurrenten weiter ausbauen.

Platz 2 belegen mit 14,9 Prozent die USA, gefolgt von Japan mit 9,2 Prozent. Schon seit Jahren ist Deutschland mit Umwelttechnik überdurchschnittlich stark auf dem Weltmarkt vertreten: Am Welthandel mit Industriewaren hatten deutsche Unternehmen zuletzt nur einen Anteil von 11,1 Prozent – fünf Prozentpunkte weniger als auf dem Markt für Umweltschutzgüter. Nach vorläufigen Ergebnissen der BMU-Studie stiegen die Ausfuhren bei Umweltschutzgütern 2007 auf etwa 59,5 Milliarden Euro.

Jetzt auf wiwo.de

Sie wollen wissen, was die Wirtschaft bewegt? Hier geht es direkt zu den aktuellsten Beiträgen der WirtschaftsWoche.
Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%