WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

United Technologies Im Fahrstuhl ans Licht

Seite 5/5

Wenn Ihr neues Triebwerk so gut ist: Wann wird es denn auch bei großen Langstreckenflugzeugen eingesetzt?

Noch nicht. Im Moment haben wir mit der Mittelstreckenversion genug zu tun. Vor der Langstrecke werden wir diesen Triebwerkstyp in den Geschäftsreiseflugzeugen sehen.

Das könnte doch ein schöner Anlass für UTC sein, vom Zulieferer zum Hersteller zu werden. Sikorsky hat sich 2010 an Eclipse beteiligt, dem krisengeschüttelten Hersteller von Geschäftsreiseflugzeugen. Wann soll Eclipse die vor zwei Jahren eingestellte Produktion wieder aufnehmen?

Langsam. Sikorsky hat durch diese Investition sein profitables Wartungs- und Servicegeschäft gestärkt. Eclipse hatte 400 Maschinen produziert, die Reparaturen und Ersatzteilen brauchen. Es ist eine Option, aber noch ist es zu früh, um über den Neustart der Produktion zu reden.

Warum? Die Geschäftsfliegerei gilt doch gerade jetzt als Wachstumsgeschäft.

Bisher hat sich nur das obere Segment erholt, und das vor allem in Asien.

Ich denke 2011 gibt es einen Aufschwung, doch neue Rekordstände frühestens 2014.

UTC hat in den USA auch ein großes Rüstungsgeschäft. Leiden Sie unter den schrumpfenden Verteidigungsetats?

Im Gegenteil. Wir sind am neuen Tankflugzeug für die US-Luftwaffe beteiligt und spielen beim Joint Strike Fighter, dem Kampfflieger der nächsten Generation, eine zentrale Rolle. Denn wir bringen eine zentrale Fertigkeit unseres Zivilgeschäfts ein: Wir wissen, wie man Programme kostengünstiger macht. Als Technologiekonzern liegt es in unserem Erbgut, mehr mit weniger herzustellen.

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
Zur Startseite
Diesen Artikel teilen:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%