WiWo App Jetzt gratis testen!
Anzeigen

Unternehmensberater Roland Berger vor Neupositionierung

Die neue Spitze der Strategieberatung Roland Berger will das Unternehmen thematisch und geografisch neu ausrichten.

"Wir werden unsere Präsenz in Brasilien, Russland, Indien und China stärken", kündigte Martin Wittig gegenüber der WirtschaftsWoche an. Wittig, bisher Berger-Statthalter in der Schweiz und Experte für die Bereiche Maschinenbau, Transport, Bau und Bergbau und designierter Vorstandschef soll am heutigen Samstag (17. Juli) von den 180 Partnern bestätigt werden und sein neues Amt am 1. August antreten. Gemeinsam mit seinem Vorgänger Burkhard Schwenker, der zum gleichen Zeitpunkt Unternehmensgründer Roland Berger als Aufsichtsratsvorsitzender ablöst, will Wittig außerdem die Beratungskompetenz thematisch erweitern: "Wir müssen das Thema Strategie mit den Klienten neu durchdenken", fordert Schwenker.

"Im Moment fehlen der Branche neue, zündende Ideen", meint auch der ausscheidende Gründer Berger. Nachholbedarf sieht der Altmeister der Unternehmensberatung in Deutschland beim Innovations- und Technologiemanagement und bei Konzepten zur Steigerung der Personalproduktivität.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%