WiWo App Jetzt gratis testen!
Anzeigen

Rückversicherer Munich Re steigt aus Geschäft mit Kohle aus

Rückversicherer Munich Re will in Zukunft weder in Aktien noch in Anleihen von Unternehmen investieren, die mehr als 30 Prozent ihres Umsatzes mit Kohle erzielen. Quasi ein Ausstieg aus dem Kohlegeschäft.

Kreditversicherer Euler Hermes sieht große Risiken in der Schifffahrt

Nach zehn Jahren Krise sind viele Schifffahrtsunternehmen finanziell ausgezehrt. Ausgerechnet jetzt bremsen neue Handelsbarrieren das Wachstum und Investitionen drängen. Nun warnt ein Versicherer vor steigenden Risiken.

Versicherer Allianz kauft Handwerker-Service

Allianz Partners kauft vom Finanzinvestor Portobello Capital den spanischen Reparatur-Dienstleister Multiasistencia. Zum Kaufpreis machte der Versicherer zunächst keine Angaben.

BrandIndex Lebensversicherung: Bleiben die Kunden?

Versicherern sind ältere Lebensversicherungspolicen seit Längerem ein Dorn im Auge. Doch die große Mehrheit der Policen-Besitzer scheint sich ihrem Schicksal bislang zu fügen.
Kolumne von Simon Kluge

Verkauf von Altpolicen Generali überlässt Abwickler Viridium vier Millionen Verträge

Der Versicherungsriese Generali verkauft rund vier Millionen Verträge an den Lebensversicherungs-Abwickler Viridium. 300 Mitarbeiter sollen in eine neue Servicegesellschaft wechseln.

Exklusive Verhandlungen Abwickler Viridium hat bei Generali Leben Nase vorn

Generali will exklusive Verhandlungen mit Viridium über den Verkauf von vier Millionen Lebensversicherungs-Policen aufnehmen. Sticht Viridium also die Rivalen Frankfurter Leben und Athora aus?

„Finanzielle Probleme“ Bundesfinanzministerium sieht Gefahren bei 34 Lebensversicherern

Premium
Das Bundesfinanzministerium sieht mögliche finanzielle Probleme bei 34 Lebensversicherern. Mehr als ein Drittel steht unter verschärfter Beobachtung. Verbraucherschützer sind alarmiert.
von Felix Holtermann und Dietmar Neuerer

Vermögende Kassen Krankenkassen erzielen 416 Millionen Euro Überschuss

Im ersten Quartal dieses Jahres haben die gesetzlichen Krankenkassen rund 416 Millionen Euro Überschuss erwirtschaftet. Mit rund 60,1 Milliarden Euro stiegen die Einnahmen der Krankenkassen um 3,3 Prozent.

Versicherer Hannover Rück bläst zum Kohle-Rückzug

Premium
Der zweitgrößte deutsche Rückversicherer verabschiedet sich von Investments in Kohle – und folgt damit der Allianz.
von Carsten Herz

Digitalisierung Die vier Herausforderungen der Versicherungsbranche

Premium
Versicherungen müssen kundenfreundlicher, wettbewerbsfähiger und produktiver werden – und digital natürlich auch. Dafür brauchen sie faire Bedingungen im Konkurrenzkampf mit Amazon, Google und Co.
Gastbeitrag von Oliver Bäte

Keine Beteiligung Swiss Re und Softbank brechen Gespräche ab

Der Rückversicherer Swiss Re möchte seine Technologiestrategie voranbringen. Eine dafür diskutierte Beteiligung des Technologie-Investors Softbank wird allerdings vorerst nicht zustande kommen.

Drittgrößter deutscher Versicherer US-Steuerreform drückt Gewinn von Talanx

Die amerikanische Steuerreform wirkt sich auch auf das Geschäft des Versicherers Talanx aus. Trotz höherer Einnahmen sank der Gewinn im ersten Quartal.

Meistgelesen

WLTP Die neue Abgasnorm könnte dem Diesel den Rest geben

Der Abgastest WLTP könnte zwei Antriebsarten, die der deutschen Autoindustrie besonders am Herzen liegen, gefährden: den Diesel und die halbelektrischen Plug-in-Hybride.

Unternehmenskultur Plötzlich per Du - und dann?

Internationalisierung, Digitalisierung und das Streben nach flachen Hierarchien veranlassen immer mehr Unternehmen zum Duzen. Wie man reagieren kann, wenn man das nicht möchte, verrät Etikette-Trainerin Isabel Schürmann.

Bürosprache „Floskeln sind ein Karriere-Pusher“

Die Sprache in Unternehmen kommt selten ohne „Synergieeffekte“ oder „Outsourcing“ aus. Warum das so ist und welche Funktionen Floskeln erfüllen, erklärt Sprachwissenschaftler Hermann Ehmann.

Immobilien-Makler Mit dem Bestellerprinzip die Kaufnebenkosten senken

Mit den steigenden Immobilienpreisen klettern auch die Kaufnebenkosten. Das Bestellerprinzip für Maklerprovision, das bei Mietwohnungen bereits gilt, wird diskutiert. Die Makler sind aufgeschreckt.

Die Investments der Flixbus-Gründer Wurst light fürs Volk

Die drei Gründer von Flixbus haben inzwischen so viel Geld verdient, dass sie selbst einen Teil davon in Start-ups investieren. Ihre Strategie: Es gibt keine. Hauptsache, die Idee klingt cool und vielversprechend.
WirtschaftsWoche

Nr. 33 vom 10.08.2018

Die Welteroberung

Flixbus hat Europas Märkte aufgerollt – und ist jetzt auf dem Weg zum globalen Giganten. Doch das wilde Wachstum fordert erste Opfer.

Stellenmarkt

Mit dem Jobturbo durchsuchen Sie mehr als 215.000 Stellenanzeigen in 36 deutschen Stellenbörsen.

Unternehmer stellen sich vor
Folgen Sie uns