WiWo App Jetzt gratis testen!
Anzeigen

Rechtsschutzversicherer Axa übernimmt Mehrheit an Roland

Axa Quelle: REUTERS

Die französische Axa und die Gothaer teilen den Rechtsschutzversicherer Roland unter sich auf. Axa stockt auf 60 Prozent auf, die Gothaer geht von 29 auf 40 Prozent.

Der drittgrößte deutsche Rechtsschutzversicherer Roland gehört künftig mehrheitlich der französischen Axa. Deren Deutschland-Tochter stockt ihren Anteil von 41 auf 60 Prozent auf und darf Roland Rechtsschutz damit voll konsolidieren, wie die Beteiligten am Dienstag mitteilten. Die Gothaer, bisher mit 29 Prozent beteiligt, stockt auf 40 Prozent auf. Über den Preis wurde Stillschweigen vereinbart.

Die vier Minderheitsaktionäre Barmenia, Basler, Öffentliche Versicherungen Braunschweig und Feuersozietät Berlin-Brandenburg steigen bei Roland aus. Barmenia und Basler bleiben aber als Vertriebspartner erhalten. Roland Rechtsschutz kam 2016 auf Brutto-Beitragseinnahmen von 428,6 Millionen Euro.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%