Versicherungskonzern Allianz verkleinert Vorstand

Statt zehn Vorstandsmitglieder wird es künftig bei dem Versicherungskonzern Allianz nur noch neun geben. Manuel Bauer, der für Wachstumsmärkte zuständig ist, wird sein Mandat niederlegen.

Das Unternehmenslogo der Allianz Deutschland AG Quelle: dpa

Der Versicherungskonzern Allianz verkleinert seinen Vorstand. Statt zehn wird es künftig nur noch neun Mitglieder geben, teilte das Unternehmen nach einer Aufsichtsratssitzung mit. Bereits Ende August wird deshalb Manuel Bauer (60), der im Versicherungsbereich für Wachstumsmärkte zuständig ist, sein eigentlich noch bis zum Jahresende laufendes Mandat „im gegenseitigen Einvernehmen“ niederlegen. Bauers Verantwortungsbereich wird auf vier der verbleibenden Vorstandsmitglieder der Allianz SE übertragen.

Zugleich übernimmt der Vorsitzende des Gremiums, Oliver Bäte, konzernweit die Personalverantwortung. In letzter Zeit haben auch weitere große Unternehmen - darunter etwa Siemens oder die Deutsche Bahn - ihre Vorstände verkleinert oder dies angekündigt.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%