Württembergische Zweistellige Millionenschäden durch Unwetter

Die Unwetter im Südwesten Deutschlands haben bei der Württembergischen Versicherung zweistellige Millionenschäden verursacht. Bis dato sind 2900 Schadenmeldungen eingegangen.

Der Schriftzug

Die Überschwemmungen und Hagelschläge im Südwesten Deutschlands haben auch bei der Württembergischen Versicherung zweistellige Millionenschäden verursacht. Bis Donnerstag seien 2900 Schadenmeldungen eingegangen, berichtete die Muttergesellschaft W&W.

Fast die Hälfte davon entfiel auf Autos, die von Wasser- und Hagelschäden betroffen waren. Zuvor hatte bereits die in Baden-Württemberg führende SV Versicherung über Schäden in zweistelliger Millionenhöhe berichtet. Genauere Angaben seien frühestens in der kommenden Woche möglich, sagte ein SV-Sprecher. Auch die Allianz kann die Schäden noch nicht beziffern.

In Baden-Württemberg sind mehr Hausbesitzer gegen die Folgen von Naturgewalten versichert als im Bundesdurchschnitt, weil die Versicherung bis in die 1990er Jahre verpflichtend war.

Die Serie von Unwettern in Deutschland geht unterdessen weiter. Die Württembergische erklärte, inzwischen würden auch Schäden aus anderen Regionen gemeldet. Teile von Niederbayern wurden von Überschwemmungen heimgesucht, die fünf Todesopfer forderten.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%