WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Werbeaktion Media Markt ein Schnippchen schlagen

Die Elektronikkette Media Markt wirbt zum Jahresanfang mit einer Rabattaktion: Jeder zehnte Einkauf soll umsonst sein. Einige Schnäppchenjäger wollen dem Unternehmen nun ein Schnippchen schlagen und auf jeden Fall komplett kostenlos einkaufen.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Anzeigenmotiv zur Quelle: obs

Wie üblich versuchen die großen Kaufhäuser und Elektronikmärkte zum Jahresanfang die Kunden mit Rabattaktionen in ihre Geschäfte zu lotsen. Bei der Elektronikkette Media Markt heißt die aktuelle Aktion "Agenda 2010". Auf Plakaten und Zeitungsanzeigen wirbt Media Markt mit dem Slogan "Jeder 10. Einkauf für umsonst". Der Ablauf: Bis zum 9. Januar zieht Media Markt am Ende jedes Tages eine Gewinnnummer. Hat ein Kunde die entsprechende Zahl als letzte Ziffer auf seinem Kassenbon, hat er an diesem Tag kostenlos eingekauft. Innerhalb von 14 Tagen soll er sich das Geld dann direkt in der Filiale abholen können.

Einige Schnäppchenjäger haben nun aber einen Plan ausgeheckt, mit dem sie auf jeden Fall kostenlos einkaufen wollen. Die Idee: Wer zehnmal den gleichen Artikel mit fortlaufenden Bon-Nummern kauft, kann neun davon am nächsten Tag zurückgeben. Den zehnten Artikel, dessen Kassenbon die Gewinnummer trägt, wollen die Schnäppchenjäger behalten und sich das Geld dafür ebenfalls auszahlen lassen.

So schreibt etwa der Internetnutzer "Micha" auf dem Portal Mydealz.de: "Dann klemmt man sich mit ein paar Kumpels zehn Notebooks unterm Arm und lässt sich an einer Kasse zehn separate Bons geben. Neun tauscht man um, das Siegel ist ja noch drauf und eins ist für lau!" Der Internet-Nutzer "Peter" schreibt in einem Kommentar auf dem Blog tutsi.de, dass im Media Markt "jede Kasse ihren eigenen fortlaufenden Bon-Nummernkreis" habe. Da sei "nichts gekoppelt mit anderen Kassen. Man kann sich durchaus mit zehn Kumpels an eine Kasse stellen und einer gewinnt."

Geld zurück bei Umtausch

Ausnutzen wollen die Schnäppchenjäger, dass die Media-Markt-Filialen ihren Kunden in der Regel eine freiwillige Geld-zurück-Garantie geben. Anders als bei manchen anderen Geschäften kann ein Kunde einen gekauften Artikel 14 Tage lang zurückgeben und bekommt nicht etwa einen Einkaufsgutschein, sondern Bargeld ausgezahlt. Gesetzlich ist Media-Markt aber nicht zur Auszahlung von Bargeld verpflichtet. Deshalb glauben auch längst nicht alle daran, dass die Masche klappt. "Tubagoblue" schreibt auf Mydealz.de: "Media Markt hat einfach die besseren Anwälte. Und die Aktion ist sicherlich irgendwie abgesichert."

Einzelne Internetnutzer berichten auch davon, dass Media-Markt-Filialen während der Rabattaktion bei der Rückgabe kein Bargeld, sondern Geschenkgutscheine an die Kunden aushändigen würden. Gegenüber wiwo.de versicherten aber Mitarbeiter der Media-Markt-Filialen in Düsseldorf-Bilk, Hamburg-Wandsbek und München-Haidhausen, dass ein Umtausch mit Auszahlung von Bargeld möglich sei.

Beim Internetnutzer "Alfons Zitterbacke" soll es angeblich geklappt haben: "So Mädels, bin gerade zurück von der ersten Rückgabe. Wie gesagt “ohne wenn und aber” !!! Mit EC bezahlt und Bares ( 749 Euro) raus und ab in den nächsten MM", berichtet er auf tutsi.de. Wie lange Media Markt dem Treiben zusieht, wird sich in den kommenden Tagen zeigen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%