WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

US-Bank Citigroup erhöht Investitionen für besseres Risikomanagement

Nach einer Fehlüberweisung in Höhe von 900 Milliarden Dollar zieht Citigroup Konsequenzen. Mehr als eine Milliarde Dollar will die Bank in die Risikokontrolle investieren.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Für das dritte Quartal rechnet die US-Bank mit niedrigeren Einnahmen. Quelle: dpa

Die US-Bank Citigroup erhöht nach einem Betriebsfehler ihre Investitionen zur Risikokontrolle. Citigroup-Finanzchef Mark Mason sagte bei einer Investorenkonferenz, dass das Geldhaus in diesem Jahr zusätzlich eine Milliarde Dollar in die Infrastruktur sowie ein besseres Risikomanagement und -überwachung stecken wolle. Bei der Bank sei zuvor ein Betriebsfehler in Höhe von 900 Millionen Dollar aufgetreten.

Für das dritte Quartal rechnet Citigroup mit niedrigeren Einnahmen. Grund seien geringere Zinsen sowie eine Verlangsamung beim Investmentbanking und bei der Verbraucheraktivität. Das Handelsgeschäft laufe dagegen rund und lege zu.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%