US-Banker Deutsche Bank feuert Americas ECM-Chef Darsney

Die Deutsche Bank trennt sich Insidern zufolge von mehreren US-Bankern. Mutmaßliche Compliance-Verstöße sollen der Grund für die Entlassung sein.

  • Teilen per:
  • Teilen per:
Einzelheiten über die angeblichen Verstöße sind bisher nicht öffentlich. Quelle: dpa

Wegen mutmaßlicher Compliance-Verstöße hat sich die Deutsche Bank informierten Kreisen zufolge von vier US-Bankern getrennt. Wie zu hören ist, entließ die Deutsche Bank Ben Darsney, den Chef des Bereichs Equity Capital Markets Americas, sowie den Managing Director Ravi Raghunathan. Ebenfalls gekündigt wurden den Angaben zufolge Brandon Sun sowie Daniel Gaona.

Einzelheiten über die angeblichen Verstöße konnten nicht sofort in Erfahrung gebracht werden. Es gebe keinen Zusammenhang mit Kundenaktivitäten, hieß es von einer darüber informierten Person.

Raghunathan und ein Sprecher der Deutschen Bank lehnten Stellungnahmen ab. Darsney, Sun und Gaona antworteten nicht sofort auf Anfragen nach Kommentaren. E-Mails, die an ihre Arbeitsadressen gesendet wurden, wurden nicht zugestellt.

Darsney arbeitete seit 2010 bei der Deutschen Bank, wie aus Finra-Aufzeichnungen hervorgeht. Er wurde erst letztes Jahr befördert. Raghunathan kam 2011 zur Bank, Sun 2012 und Gaona 2015, wie Finra-Aufzeichnungen ebenfalls zeigen. Alle waren in New York tätig.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%