WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

US-Klage Zehn Großbanken wird Manipulation am Markt für Firmenbonds vorgeworfen

Namhafte Banken – darunter die Deutsche Bank – haben laut einer Klage manipuliert. Sie sollen für Unternehmensanleihen jahrelang zu hohe Preise verlangt haben.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Dem deutschen Geldhaus wird jahrelange Manipulationen vorgeworfen. Quelle: Reuters

Eine US-Klage wirft zehn der weltgrößten Banken eine Manipulation am Markt für Unternehmensanleihen vor. Demnach sollen die Geldhäuser - darunter auch die Deutsche Bank – fast 14 Jahre lang zu hohe Preise verlangt haben, wie am Dienstag aus Gerichtsunterlagen hervorgeht. Dadurch seien Investoren finanziell geschädigt worden.

Zu den beschuldigten Finanzinstituten zählen JPMorgan Chase, Bank of America, Barclays, Citigroup, Credit Suisse, Deutsche Bank, Goldman Sachs, Morgan Stanley, Royal Bank of Scotland und Wells Fargo. Bank of America, Barclays, Citigroup, Credit Suisse, Deutsche Bank, Goldman Sachs und Wells Fargo lehnten eine Stellungnahme ab.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%