US-Medienkonzern CNN-Präsident Jeff Zucker tritt nach interner Affäre zurück

Der Chef des bekanntesten Nachrichtensenders der Welt zieht sich zurück. Hintergrund ist eine nicht offengelegte Affäre am Arbeitsplatz.

  • Teilen per:
  • Teilen per:
Im Rahmen der Ermittlungen gegen Moderator Chris Cuomo kam auch beim CNN-Chef Fehlverhalten ans Tageslicht. Quelle: dpa

Der Präsident des US-Nachrichtensenders CNN tritt wegen einer Beziehung innerhalb des Unternehmens mit sofortiger Wirkung zurück. In einer internen Nachricht schrieb Jeff Zucker CNN-Angaben zufolge, dass er im Zuge einer Untersuchung gegen Moderator Chris Cuomo nach einer einvernehmlichen Beziehung in dem Sender gefragt worden sei.

„Ich erkannte die Beziehung an, die sich in den letzten Jahren entwickelt hat. Ich musste es offenlegen, als es begann, aber ich tat es nicht“, schrieb der 56-Jährige. „Das war falsch. Aus diesem Grund trete ich heute zurück.“ Zuckers Partnerin ist Marketing-Chefin Allison Gollust, die auf ihrem bleibt. Gollust veröffentlichte ebenfalls ein Erklärung und bedauerte, die Beziehung nicht zur rechten Zeit öffentlich gemacht zu haben.

CNN ist einer der einflussreichsten amerikanischen und internationalen Nachrichtensender. Zucker startete bei dem Sender im Januar 2013. In den vergangenen Jahren bekam er auch wegen seiner öffentlichen Auseinandersetzungen mit Ex-US-Präsident Donald Trump Aufmerksamkeit. Als ehemaliger Chef des TV-Netzwerkes NBC hatte Zucker Trump zuvor eine Bühne für dessen Reality-Show „The Apprentice“ geboten.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%