WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

US-Notenbank Fed-Vizechef widerspricht Trump: Zinserhöhungen sind der „richtige Kurs“ für die USA

Nach den jüngsten Attacken des US-Präsidenten gegen die Zinspolitik der Fed rechtfertigt deren Vize-Chef das Vorgehen der US-Notenbank.

Bis Ende 2019 hat die US-Notenbank vier weitere Zinsanhebungen signalisiert. Quelle: Reuters

Nusa DuaFed-Vizechef Randal Quarles hat nach der scharfen Kritik von US-Präsident Donald Trump die Zinsanhebungen der amerikanischen Notenbank verteidigt. Die Erhöhung der Leizinsen sei der „richtige Kurs“ für die weltgrößte Volkswirtschaft, sagte der Währungshüter am Samstag beim Jahrestreffen des internationalen Bankenverbands IIF auf Bali.

Trump befürchtet konjunkturelle Bremseffekte durch höhere Zinsen und hat die Fed bereits mehrfach massiv kritisiert. Nach heftigen Kursverlusten an den Börsen verschärfte er jüngst den Ton und nannte die Fed „verrückt“.
Die US-Währungshüter haben 2018 den Leitzins schon drei Mal angehoben, zuletzt auf das aktuelle Niveau von 2,00 bis 2,25 Prozent. Bis Ende 2019 haben sie vier weitere Schritte nach oben signalisiert.

Notenbankchef Jerome Powell hatte jüngst gesagt, die Währungshüter könnten die Zinszügel stärker anziehen, um eine Überhitzung der Wirtschaft zu verhindern. Im Fachjargon wird dabei von einer geldpolitischen Haltung gesprochen, die über dem neutralem Niveau liegt, auf dem die Konjunktur weder gebremst noch befeuert wird.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%