WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

US-Notenbankchef US-Wirtschaft bleibt laut Fed-Chef Powell im Aufwind

Trotz Handelsstreit blick Fed-Chef Powell optimistisch auf die wirtschaftliche Entwicklung der USA – und plädiert für graduell anwachsende Zinsen.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Washington US-Notenbankchef Jerome Powell sieht die US-Wirtschaft trotz der Gefahr eines sich zuspitzenden Handelsstreits weiter im Aufwind. Mit der richtigen Geldpolitik bleibe in den nächsten Jahren der Arbeitsmarkt stark und die Inflation in der Nähe von zwei Prozent, sagte Powell am Dienstag in seiner halbjährigen Anhörung vor dem Bankenausschuss des US-Senats laut Redetext.

Daher sei es aktuell der beste Weg, die Leitzinsen graduell weiter anzuheben, um mit dem Konjunkturaufschwung Schritt zu halten. Die Sätze sollten aber nicht zu stark oder zu schnell erhöht werden, damit das Wachstum nicht gebremst werde.

Die Federal Reserve hat ihren Leitzins angesichts der steigenden Inflation und des anhaltenden Konjunkturaufschwungs dieses Jahr bereits zwei Mal erhöht – auf die aktuell gültige Spanne von 1,75 bis 2,0 Prozent. Sie hat zudem zwei weitere Schritte nach oben für das zweite Halbjahr ins Auge gefasst.

Die Währungshüter achten bei der Inflation vor allem auf Preisveränderungen bei den persönlichen Verbraucherausgaben (PCE) ohne die schwankungsanfälligen Energie- und Nahrungsmittelkosten. Der Konsum steht für gut zwei Drittel der Wirtschaftskraft der USA. Hier erreichte die Steigerungsrate zuletzt im Mai mit zwei Prozent genau den Zielwert der Fed.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%