WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

US-Präsident Donald Trump nimmt CNN-Mutterkonzern AT&T ins Visier

US-Präsident Donald Trump wettert auf Twitter erneut gegen den Fernsehsender CNN. Dieses mal richtet er auch deutliche Worte an Mutterkonzern AT&T.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

London Im Streit mit dem TV-Sender CNN hat US-Präsident Donald Trump gegen die Konzernmutter AT&T gekeilt. Über Twitter kritisierte er erneut die Berichterstattung von CNN und schrieb: „Warum unternimmt der Eigentümer AT&T nichts? Wenn die Menschen aufhören würden, die Dienste von AT&T zu nutzen, wären sie gezwungen, große Veränderungen bei CNN zu machen.“

CNN berichtet aktuell über den Staatsbesuch von Donald Trump in Großbritannien und ist die primäre US-Nachrichtenquelle für den Besuch. „Nachdem ich eine Weile zugesehen habe, habe ich den Fernseher wider ausgeschalten. Alles nur negativ und so viele ,Fake News‘ - sehr schlecht für die USA.“

Trump hatte einem CNN-Reporter vergangenes Jahr zeitweise die Akkreditierung für das Weiße Haus entzogen, nachdem es zwischen Trump und dem Reporter auf einer Pressekonferenz zu einem Streit gekommen war. Trump legt sich immer wieder mit Medien an, wenn ihm deren Berichterstattung nicht zusagt. Vor allem etablierte Zeitungen und Fernsehsender hat er wiederholt namentlich scharf kritisiert, darunter CNN.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%