WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

USA Kennedy lebt!

In Washington wird der Mythos um John F. Kennedy an jeder Ecke zelebriert. Ein Reihenhaus mit Geschichte wurde für knapp zwei Millionen Dollar verkauft.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Der frühere US-Präsident und die First Lady fahren 1961 im offenen Wagen durch Washington. Noch heute stößt man in der amerikanischen Hauptstadt an jeder Ecke auf Spuren der beiden berühmtesten Kennedys. Quelle: Reuters

Beim Sonntagsspaziergang durch Washington trifft man John F. Kennedy überall. Der demokratische US-Präsident, der 1963 auf einer Wahlkampfreise in Dallas erschossen wurde, ist im kulturellen Gedächtnis konserviert. Reiseführer listen diverse Hotspots rund um „JFK“ auf: sein privates Apartment, die katholische Kirche seiner Wahl, seine Lieblingsrestaurants.

Eine der vielen Spuren zu seinem Leben findet sich im Edelviertel Georgetown. Noch sind die Bäume in der Q Street kahl. Die berühmte Kirschblüte, die jedes Jahr im Frühjahr Hunderttausende Touristen in die amerikanische Hauptstadt strömen lässt, hat sich durch den ungewöhnlich langen Winter verzögert.

Adrett ist es hier trotzdem, die Fassaden tragen Pastellfarben, die verwinkelten Hinterhöfe sind gepflegt. Eines der Häuser wurde gerade verkauft, der Hinweis der Stadtverwaltung klebt noch an der Tür.

Wer durchs Fenster späht, sieht: Hier wird gerade renoviert. Das Gebäude aus Backstein ist nicht irgendein Haus, sondern der Ort, an dem JFK im Jahr 1951 auf einer Cocktailparty seine spätere Ehefrau Jacqueline Bouvier kennenlernte.

Organisiert wurde die Feier damals vom Pulitzer-Preisträger Charles L. Bartlett und seiner Frau Martha. Beide hatten das Ziel, ihre Freunde Kennedy und Bouvier zu verkuppeln - erfolgreich. Die Kennedys heirateten im September 1953. 185 Quadratmeter, drei Etagen, von Efeu eingerahmter Hinterhof.

Der gemeinsame Freund Bartlett starb im vergangenen Jahr, davor hatte das Haus mehrere Besitzer gewechselt. Dann tauchte diesen Januar plötzlich eine Anzeige in den einschlägigen Immobilienportalen auf.

„Im Mai 1951 wurde eine Dinnerparty in diesem Haus geschmissen, um Jackie Bouvier John Kennedy vorzustellen“, hieß es darin. „Das 1895 erbaute Gebäude aus Backstein verfügt über zahlreiche historische Details wie Holzböden, einen offenen Kamin, zwei Oberlichter und eine große Gourmetküche mit Geräten aus Edelstahl.“

Im März fand das Haus schließlich für 1,725 Millionen US-Dollar einen neuen Besitzer: Scott Stewart, Partner einer Investmentfirma, und Geschichtsfanatiker. „Ich mag die Vorstellung, dass die Kennedys an irgendeinem Punkt in ihrem Leben nostalgisch über ihr erstes Date und dieses Haus gesprochen haben müssen“, sagte er der „Washington Post“.

Es sei „schön, dass ihre Geschichte in diesen Mauern weiterlebt“. Er will in das dreistöckige Haus mit 185 Quadratmetern nun selbst einziehen und auch Gemälde der Kennedys aufhängen.

Das Haus, in dem Jackie kurz nach der Ermordung von JFK lebte, befindet sich in derselben Gegend und wurde im Mai 2017 für 6,5 Millionen Dollar verkauft.

Und ein paar Straßen weiter befindet sich der Touristenmagnet „Martin’s Tavern“: Hier soll JFK Jackie am 24. Juni 1953 den Heiratsantrag gemacht haben. Heute preist das Lokal das Ereignis im Schaufenster an, Dutzende Paare verloben sich jedes Jahr in der „Booth 3“.

Plaketten und Gedenktafeln erinnern an das romantische Ereignis, doch ein paar Details werden in den stolzen Erinnerungen ausgespart. Die Liebe des Paares ist bis heute umstritten. John F. Kennedy wurden zahlreiche außereheliche Affären nachgesagt, seine Witwe schrieb sich in Briefen Depressionen und Trauer von der Seele. Auch dieser Teil gehört zur Geschichte der Kennedy-Orte Washingtons - auch wenn sich damit wohl kein Restaurant vermarkten kann.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%