WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

USA Zahl neuer US-Anträge auf Arbeitslosenhilfe gesunken

Der US-Arbeitsmarkt weist Zeichen einer anhaltenden Erholung auf. Die aktuell stark steigenden Infektionszahlen könnten den Ausblick jedoch trüben.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Die Zahl derjenigen, die Arbeitslosenhilfe benötigen, sinkt. Quelle: dpa

In den USA ist die Zahl der Neuanträge auf Arbeitslosenhilfe zurückgegangen, bleibt in der Corona-Krise aber auf hohem Niveau. In der vergangenen Woche beantragten 709.000 Menschen Hilfen, wie das Arbeitsministerium am Donnerstag in Washington mitteilte. In der Woche davor waren es noch 757.000 - die Zahl wurde nachträglich um 6000 nach oben korrigiert.

Die Daten deuten auf eine anhaltende Erholung nach dem historischen Einbruch des Arbeitsmarkts zu Beginn der Pandemie hin. Allerdings steigen gerade die Infektionszahlen in den USA rapide an, was neue Einschränkungen notwendig machen könnte, die die Wirtschaft erneut bremsen würden.

Mehr: Außerhalb der Landwirtschaft haben Unternehmen im Oktober fast 640.000 neue Jobs geschaffen. Wegen der Coronakrise bleibt die Lage am Jobmarkt aber kritisch.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%