WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Berlin, 15.10.2019 WORLDCHANGERS IN TECH

Digitalisierung ist kein Buzzword – und eben viel mehr als schnelles Internet: Sie verändert unser Leben und alle Bereiche – von den Unternehmen über den Bildungssektor bis zur Verwaltung. Doch wie steht es tatsächlich um die Digitalisierung in Deutschland? Darüber diskutieren wir im Partner-Event mit GERMANTECH.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Digitalisierung 2019: Bestandsaufnahme Deutschland.

Wie steht es tatsächlich um die Digitalisierung in Deutschland? Verliert die industriell geprägte Bundesrepublik international den Anschluss? Oder sind wir besser, als wir glauben? Und eben auch: Wo gibt es bei uns bereits Vorreiter der Digitalisierung? Und was können wir von ihnen und von anderen Ländern lernen?

Antworten auf diese und andere Fragen wollen das GERMANTECH und die WirtschaftsWoche in einer neuen Veranstaltungsreihe WORLDCHANGERS IN TECH diskutieren – mit Experten und mit Ihnen. Bevor wir einzelne Sektoren wie Finanzen und Mobilität näher beleuchten, wollen wir in unserem Launch-Event grundsätzliche Probleme und Lösungsansätze diskutieren.

Dazu begrüßen wir:

  • Judith Dada, Principal des VentureCapital-Anbieters La Famiglia
  • Thomas Jarzombek, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium und Beauftragter für die Digitale Wirtschaft und Start-ups
  • Holger Weiß, Gründer & CEO, German Autolabs
  • Maria Gross, Managing Director GERMANTECH
  • Sven Böll, Leiter Hauptstadtbüro WirtschaftsWoche

Club-Vorteil: Wir haben einige Tickets für diese exklusive Partner-Veranstaltung für Sie zurückgelegt.

Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%