Verbindungsausfälle Bundesweite Störung im LTE-Netz der Telekom behoben

Im den Netzen des Kommunikationsanbieters kam es zu erheblichen Störungen der Telefonie. Quelle: dpa

Das Mobilfunknetz und mobile Internet der Deutschen Telekom war von Dienstag bis Mittwochmorgen von erheblichen Störungen in Mitleidenschaft gezogen worden. Am Mittwochmorgen konnte das Unternehmen das Problem beheben.

  • Teilen per:
  • Teilen per:

Die Deutsche Telekom hat den Software-Fehler behoben, der am Dienstag zu massiven Beeinträchtigungen im Mobilfunknetz des Konzerns geführt hatte. „Die Mobilfunk-Telefonie über LTE funktioniert wieder“, teilte das Unternehmen auf Twitter mit. Gleichzeitig entschuldigte sich der Konzern bei seinen Kundinnen und Kunden: „Heute sind wir unserem eigenen Anspruch nicht gerecht geworden. Wir bitten für die Beeinträchtigung um Entschuldigung.“

Grund der für den Ausfall war ein Fehler bei der Funktion „Voice-over-LTE“. Bei diesem Standard wird die Sprachverbindung über den Funkstandard LTE (4G) hergestellt. Die Kunden waren demnach je nach Smartphone-Modell unterschiedlich von der Panne betroffen. Das iPhone-Betriebssystem iOS schaltet bei Problemen automatisch auf den 2G-Standard GSM zurück.

Nutzer von Smartphones der Hersteller Samsung, Xiaomi, Motorola und anderen, die das Google-System Android verwenden, müssen dagegen „Voice-over-LTE“ manuell deaktivieren. Die Telekom stellte dafür eine Anleitung für verschiedene Mobiltelefone zur Verfügung.

Mehr zum Thema: Eigenes 5G-Netz: Wie der Flughafen Köln-Bonn die Telekom abhängt

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%