WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Verbraucherpreise Inflationsrate in Großbritannien steigt auf Zehnjahreshoch

Die Inflation übersteigt mit 5,1 Prozent im November auch in Großbritannien die Prognose der Experte. Am Donnerstag steht die Zinssitzung der Notenbank an.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Fraglich ist, ob die Notenbank schon auf ihrer nächsten Sitzung Zinsanhebungen beschließt. Quelle: Reuters

Die Inflation in Großbritannien hat im November weiter angezogen. Die Verbraucherpreise stiegen gegenüber dem Vorjahresmonat um 5,1 Prozent, wie das Statistikamt ONS am Mittwoch mitteilte. Das ist die höchste Rate seit etwa zehn Jahren. Experten hatten mit einer Teuerung von 4,8 Prozent gerechnet. Im Vormonat hatte die Rate bei 4,2 Prozent gelegen.

Die Entwicklung bringt die britische Notenbank in die Zwickmühle: Einerseits spricht die höhere Teuerung für eine geldpolitische Reaktion, etwa in Form von Zinsanhebungen. Andererseits herrscht große Ungewissheit über die konjunkturelle Entwicklung aufgrund der neuen Corona-Variante Omikron. Wie sich die Bank of England am Donnerstag nach ihrer Zinssitzung entscheiden wird, ist daher unter Experten nicht sicher.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%