WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Versicherer AIG verkauft Anteil an seiner Leben-Sparte an Blackrock

Der Kaufpreis der Lebensversicherungssparte betrage 2,2 Milliarden Dollar. Die Sparte hatte für Verbraucher zuletzt an Attraktivität verloren.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Der Versicherer geriet nach dem Zusammenbuch von Lehmann Brothers in eine Schieflage. Quelle: Reuters

Der US-Konzern verkauft einen Anteil von 9,9 Prozent an seiner Lebensversicherungs- und Altersversorgungssparte an den amerikanischen Vermögensverwalter Blackstone. Der Kaufpreis betrage 2,2 Milliarden Dollar und werde in bar entrichtet, teilt AIG mit. AIG hatte im Oktober bekannt gegeben, die Sparte abspalten zu wollen.

Lebensversicherungen sind für viele Versicherer angesichts der niedrigen Zinsen nicht mehr attraktiv. AIG war einst der größte Versicherer der Welt. Nach dem Zusammenbruch der Investmentbank Lehman Brothers 2008 geriet auch AIG in Schieflage und wurde von der US-Regierung mit 182 Milliarden Dollar an Steuergeldern vor dem Aus gerettet. Das Geld hat das Unternehmen inzwischen zurückgezahlt.

Mehr: Der Verkauf von Versicherungen im Paket mit anderen Produkten wird in der Digitalisierung zu einem Wachstumsmarkt. Doch nicht nur die Chancen sind immens.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%