WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Versicherer Allianz definiert Wachstumsziele für die kommenden drei Jahre neu

Europas größter Versicherer verzeichnete zuletzt einen operativen Rekordgewinn – und will zeitnah weitere Zielmarken erreichen.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Der Nettogewinn je Aktie soll mit mindestens fünf Prozent noch stärker zulegen. Quelle: dpa

Berlin Europas größter Versicherungskonzern Allianz hat sich neue Wachstumsziele für die nächsten drei Jahre gesetzt. Der operative Gewinn, der in diesem Jahr erneut auf ein Rekordniveau zusteuert, soll zwischen 2018 und 2021 im Schnitt um jeweils vier Prozent steigen, wie aus einer Präsentation für einen Investorentag am Freitag in München hervorgeht.

Der Nettogewinn je Aktie soll mit mindestens fünf Prozent noch stärker zulegen. Bei der Eigenkapitalrendite bleibt die Allianz bei einem Ziel von mindestens 13 Prozent; nach neun Monaten 2018 waren es schon 13,8 Prozent. Bei der Solvenzquote begnügt sich die Allianz künftig mit „mindestens 180 Prozent“, bisher war eine Spanne von 180 bis 220 Prozent das Ziel, die zuletzt mit 229 Prozent noch übertroffen wurde.

Die gesenkte Zielmarke gibt dem Versicherer Spielraum für weitere Aktienrückkäufe. Diese hingen „von internen und externen Wachstumsmöglichkeiten“ ab, hieß es in der Präsentation. An der Dividendenquote von 50 Prozent hält die Allianz fest.

Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%