WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Versicherer Talanx senkt Gewinnprognosen nach Naturkatastrophen

Nach Stürmen und Erdbeben in den USA und der Karibik senkt der Versicherer Talanx die Gewinnprognosen. Die Katastrophen kosteten bislang 900 Millionen Euro – damit ist das Jahresbudget nach acht Monaten überschritten.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Nach zahlreichen Naturkatastrophen in den USA und der Karibik muss der Versicherungskonzern seine Gewinnprognose für 2017 senken. Quelle: dpa

München Die Wirbelstürme und Erdbeben in den USA und der Karibik kosten den Versicherer Talanx 900 Millionen Euro. Damit sei das Budget, das die Muttergesellschaft von Hannover Rück für Großschäden in diesem Jahr reserviert hatte, schon nach neun Monaten überschritten, erklärte der Versicherer am Freitag in Hannover. Statt der bisher angepeilten 850 Millionen Euro werde Talanx daher in diesem Jahr voraussichtlich nur einen Gewinn von 650 Millionen Euro erreichen. Für das dritte Quartal, in dem die Hurrikane „Harvey“, „Irma“ und „Maria“ über Nord- und Mittelamerika hinweggezogen waren, werde sogar ein Verlust von 20 Millionen Euro zu Buche stehen. Die Dividende solle weiterhin auf dem Vorjahresniveau liegen.

Außerdem sei die Sparte Industrieversicherung im dritten Quartal von einer ungewöhnlichen Häufung von Schadenbelastungen betroffen gewesen, hieß es. Nach Steuern habe dies hier zu einem Quartalsverlust von rund 100 Millionen Euro geführt. Insgesamt rechnet der Konzern im dritten Quartal unter dem Strich mit einem Verlust von rund 20 Millionen Euro. Talanx gehören gut die Hälfte der Anteile am weltweit drittgrößten Rückversicherer Hannover Rück. Die detaillierten Neun-Monats-Zahlen legt Talanx am 13. November vor.

Hannover Rück ist der drittgrößte Rückversicherer der Welt. Talanx ist unter anderem als Pharmaversicherer betroffen. In der Karibik produzieren viele Arzneimittelkonzerne

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%