WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Versicherungen Beben in Japan sorgt für Milliardenschäden

Auf bis zu 2,9 Milliarden US-Dollar kalkulieren Experten die Kosten für die Beseitigung der Erdbebenschäden in Japan. Kosten für Straßenschäden, zerstörte Fahrzeuge und Arbeitsunfälle sind dabei noch nicht eingerechnet.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Bei den Erdbeben kamen fast 50 Menschen ums Leben. Quelle: AP

London Das schwere Erdbeben in Japan hat Experten zufolge Gebäudeschäden in Milliardenhöhe verursacht. Die versicherten Schäden an Wohnhäusern und Gewerbeimmobilien könnten sich auf 1,7 Milliarden bis 2,9 Milliarden Dollar belaufen, teilte der Fachdienst AIR Worldwide unter Berufung auf Modellrechnungen am Donnerstag mit. Andere Kosten wie Schäden an der Infrastruktur, an Autos und wegen Arbeitsausfällen seien dabei noch nicht einkalkuliert. Seit vergangener Woche wurde Japan mehrfach von starken Erdstößen erschüttert. Dabei kamen fast 50 Menschen ums Leben. Das heftigste Beben mit einer Stärke von 7,3 ereignete sich am Samstag im Südwesten des Landes.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%