WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Versicherungskonzern W&W erhöht die Dividende und erwartet Gewinnrückgang für 2018

Gute Nachrichten für W&W-Aktionäre: Der Versicherer erhöht die Dividende um fünf Cent. Für 2018 wird es aber wohl einen Gewinnrückgang geben.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Das Firmenlogo von Wüstenrot & Württembergische – die beiden Unternehmen fusionierten im Jahr 1999. Quelle: dpa

Kornwestheim Der Bauspar- und Versicherungskonzern W&W hat sein Ziel im vergangenen Jahr übertroffen und erhöht die Dividende. Der Jahresüberschuss sei um zehn Prozent auf 258 Millionen Euro gestiegen, teilte Wüstenrot & Württembergische (W&W) am Mittwoch in Kornwestheim bei Stuttgart mit. Zuletzt hatte das Unternehmen „deutlich mehr“ als 235 Millionen Euro in Aussicht gestellt. Die Dividende soll auf 65 (2016: 60) Cent je Aktie steigen.

Im laufenden Jahr werde sich das Ergebnis wegen der hohen Investitionen in die Digitalisierung nicht wiederholen lassen, warnte W&W. Bis zum Jahr 2020 sollen insgesamt 820 Millionen Euro in neue Produkte und Prozesse investiert werden.

„Das ist das größte Investitionsprogramm in der Geschichte des Unternehmens“, hieß es in der Mitteilung. Für einen Gewinn von mehr als 200 Millionen Euro soll es aber in diesem Jahr trotzdem reichen.

Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%