WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Videoplattform Insider – China bevorzugt Schließung von Tiktoks US-Geschäft statt Verkauf

Trump droht mit einem Verbot von Tiktok, wenn das US-Geschäft nicht in die USA verkauft wird. Mutterkonzern Bytedance scheint daran aber kein Interesse zu haben.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Trump sieht ein Sicherheitsrisiko in der chinesischen App. Quelle: Reuters

Die chinesische Regierung ist nach Reuters-Informationen dafür, dass die Videoplattform ihr US-Geschäft besser schließen statt verkaufen soll. Mehrere mit der Angelegenheit vertraute Personen sagten, aus Sicht der Führung in Peking wäre eine Veräußerung ein Zeichen der Schwäche.

US-Präsident Donald Trump bezeichnet Tiktok als Gefahr für die nationale Sicherheit und fordert von dem chinesischen Besitzer ByteDance, die Plattform bis Mitte September zu schließen oder zu verkaufen. Dazu hat ByteDance bereits unter anderem mit den US-Softwareriesen Microsoft und Oracle Gespräche geführt.

ByteDance erklärte, die chinesische Regierung habe dem Konzern niemals eine Schließung von nationalen Tiktok-Ablegern nahegelegt. Vonseiten der chinesischen Behörden war zunächst keine Stellungnahme zu erhalten.

Mehr: Finanzinvestoren wie General Atlantic erwägen eine Beteiligung an dem Videoportal – und machen damit Microsoft und Oracle womöglich Konkurrenz.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%