WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Volksrepublik Schwaches Kreditwachstum löst Spekulation über Zinssenkung in China aus

Der Leitzins in China in wurde zuletzt 2015 gesenkt. Das schwache Kreditwachstum könnte erneut eine Zinssenkung mit sich bringen.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Die Notenbank hat den Leitzins zuletzt im Oktober 2015 gesenkt - auf 4,35 Prozent. Quelle: AP

Peking Das anhaltend schwache Kreditwachstum in China nährt Spekulationen über die erste Zinssenkung in der Volksrepublik seit drei Jahren. Wie ein mit der Geldpolitik vertrauter Insider wissen ließ, ist ein solcher Schritt nicht ausgeschlossen. Doch seien auch mögliche negative Nebenwirkungen zu prüfen.

Ökonom Chen Zheng von der China Merchants Bank geht allerdings davon aus, dass die Zentralbank handeln muss: „Es ist notwendig, die Zinssätze zu senken.“ Er befürchtet einen Vertrauensverlust am Markt, wenn das Kreditwachstum weiter schwächelt. Die Notenbank hat den Leitzins zuletzt im Oktober 2015 gesenkt - auf 4,35 Prozent. Sie hat jüngst auch den Mindestreservesatz (RRR) für die Geldhäuser niedriger angesetzt. Damit haben die Banken mehr Geld zur Verfügung, um Kredite zu vergeben.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%