Vontobel Bank holt mehr Kundengelder herein

Die Schweizer Bank Vonobel konnte im ersten Halbjahr um sieben Prozent steigern. Der Anstieg an Kundengeldern trug maßgeblich dazu bei. Über Mittelfristziele will das Unternehmen allerdings erst im August Auskunft geben.

Der Netto-Neugeldzufluss betrug im ersten Halbjahr 0,3 Milliarden Franken. Quelle: Reuters

ZürichDie Bank Vontobel hat im ersten Halbjahr 2017 Fahrt aufgenommen. Die verwalteten Vermögen stiegen in den ersten sechs Monaten um sechs Prozent auf 146,5 Milliarden Franken, wie der Vermögensverwalter aus Zürich am Donnerstag mitteilte. Das bereinigte Konzernergebnis stieg um sieben Prozent auf 106,1 Millionen Franken.

Die Bank erwartet 2017 insgesamt ein solides Jahresergebnis. Über die neuen Mittelfristziele will Vontobel im August auf einem Investorentag informieren. Der Netto-Neugeldzufluss habe im ersten Halbjahr 0,3 Milliarden Franken betragen. Die Partnerschaft im Anlagegeschäft mit der Raiffeisen Bankgruppe trage positiv zur Netto-Neugeld-Entwicklung bei.

Analysten hatten den Reingewinn auf 101 Millionen Franken und das Nettoneugeld auf 0,77 Milliarden und die Verwalteten Vermögen auf 145 Milliarden Franken geschätzt.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%