WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Währungshüter IWF-Chefin sieht Argentinien-Gespräche „vor der Ziellinie“

Nach Gesprächen zwischen IWF-Chefin Lagarde und dem argentinischen Präsidenten Macri werden vorgezogene Finanzhilfen für das Land wahrscheinlicher.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
IWF-Chefin Christine Lagarde habe ein „gutes Meeting“ mit dem argentinischen Präsidenten Mauricio Macri gehabt, schrieb sie am Dienstag auf Twitter. Quelle: Reuters

New York In den Gesprächen zwischen Argentinien und dem Internationalen Währungsfonds (IWF) über vorgezogene Finanzhilfen sieht IWF-Chefin Christine Lagarde eine Einigung näher rücken. Sie habe ein „gutes Meeting“ mit dem argentinischen Präsidenten Mauricio Macri gehabt, schrieb Lagarde am Dienstag auf Twitter.

Gespräche auf Beamtenebene seien „kurz vor der Ziellinie“. Lagarde und Macri sind zur UN-Vollversammlung in New York. Gegenstand der Verhandlungen sind vorgezogene Finanzhilfen für das südamerikanische Land. Diese würden es der Regierung erlauben, für einige Zeit auf ein Anzapfen des Finanzmarktes verzichten zu können.

Mitten in den Verhandlungen war am Dienstag der erst seit Juni amtierende Zentralbank-Präsident Luis Caputo zurückgetreten. In einer Erklärung der Notenbank wurden dafür persönliche Gründe angeführt. In Medienberichten war zuletzt von wachsenden Spannungen zwischen Wirtschaftsminister Nicolas Dujovne und Caputo die Rede.

Zum neuen Notenbankchef wurde der Ökonom und Vize-Wirtschaftsminister Guido Sandleris ernannt, der als rechte Hand Dujovnes gilt.

Argentiniens Wirtschaft ächzt unter hohen Zinsen. Zudem hat der Peso zum Dollar in diesem Jahr schon rund die Hälfte seines Wertes eingebüßt. Nach dem Bekanntwerden des Wechsels an der Notenbankspitze ging es mit der Landeswährung weiter bergab.

Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%