Wall-Street-Bank Citigroup eröffnet Private-Banking-Büros in Deutschland und Frankreich

Die Bank begründet den Schritt damit, dass die Märkte für sehr vermögende Kunden dort schnell wachsen. Sie will das Personal aufstocken und weitere Länderchefs ernennen.

  • Teilen per:
  • Teilen per:
Die Wall-Street-Bank will auch in Frankreich und Deutschland Büros für Private Banking eröffnen. Quelle: Reuters

Die Wall-Street-Bank Citigroup eröffnet im Rahmen der Ausweitung ihres globalen Wealth Managements neue Private-Banking-Büros in Deutschland und Frankreich. Man habe bereits begonnen, neue Mitarbeiter einzustellen und andere von Luxemburg nach Frankfurt und Paris zu versetzen, teilte das Institut am Dienstag mit.

In den kommenden Monaten ist weiterer Personalaufbau geplant. In diesem Zuge sollen auch die Länderchefs ernannt werden.

Ida Liu, Global Head der Private-Banking-Sparte der Citigroup, erklärte laut Mitteilung die Gründe für diesen Schritt: „Paris und Frankfurt sind zwei der am schnellsten wachsenden Märkte für sehr vermögende Kunden in Europa.“

Stefan Hafke, Citi Country Officer für Deutschland, ergänzte: „Wir betreuen einige der größten und wohlhabendsten deutschen Familien schon seit langem in Deutschland.“ Dies geschehe derzeit allerdings noch den anderen europäischen Privatbank-Büros aus. „Ich freue mich, dass wir nun in der Lage sein werden, die gleichen hochwertigen Vermögensdienstleistungen auf lokaler Ebene anzubieten.“

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%