WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Wirecard-Rivale Fintech Adyen steigert Halbjahresgewinn um 79 Prozent

Der niederländische Online-Bezahldienst steigert das bereinigte operative Ergebnis 125,8 Millionen Euro. Die Aktie verliert gibt trotzdem nach.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Wirecard-Rivale: Fintech Adyen steigert Gewinn um 79 Prozent Quelle: Adyen

Amsterdam Der niederländische PayPal-Rivale Adyen hat seinen Gewinn im ersten Halbjahr deutlich gesteigert. Das Wachstum sei „hauptsächlich auf Händler zurückzuführen, die bereits auf unserer Plattform vertreten sind“, teilte der Online-Bezahldienst in einem Brief an die Aktionäre mit.

Dank des hohen Transaktionsvolumens mit bestehenden Kunden sprang das bereinigte operative Ergebnis (Ebitda) um 79 Prozent auf auf 125,8 (70,3) Millionen Euro. Der Umsatz stieg um 41 Prozent auf 221 Millionen Euro.

Adyen habe auch neue Kunden gewonnen und die Plattform um neue Zahlungsmethoden wie Apple Pay und Google Pay erweitert. Die Aktien verloren am Donnerstag mehr als drei Prozent auf 654,60 Euro. Das ist allerdings immer noch ein sattes Plus seit dem spektakulären Börsengang im vergangenen Jahr, bei dem die Adyen-Aktien 240 Euro gekostet hatten.

Adyen wurde 2006 gegründet. Zu den prominenten frühen Investoren zählten Facebook-Chef Mark Zuckerberg, Twitter-Gründer Jack Dorsey und Singapurs Staatsfonds Temasek.

Das niederländische Unternehmen ist einer der großen Konkurrenten des Dax-Konzerns Wirecard. Beide wickeln Zahlungen besonders für Onlinehändler, aber auch an der Ladenkasse ab – und beide sind in den vergangenen Jahren rasant gewachsen. Zu bekannten Adyen-Kunden gehören Unternehmen wie Uber, Netflix und Spotify, aber auch viele große traditionelle Händler.

Mehr: Zuletzt jagte in der Branche der Zahlungsdienstleister ein Deal den anderen. Und das dürfte noch lange nicht das Ende sein.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%