WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Wirtschaftsleistung Britische Konjunkturdelle weniger tief als gedacht

Der Einbruch der britischen Konjunktur zu Jahresbeginn war nicht so gravierend, wie zunächst gedacht. Die Wirtschaftsleistung stieg um 0,2 Prozent

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Großbritannien: Konjunkturdelle weniger tief als gedacht Quelle: dpa

London Der Konjunktureinbruch in Großbritannien zu Jahresbeginn ist nicht ganz so gravierend ausgefallen wie bislang gedacht. Die Wirtschaftsleistung erhöhte sich in den ersten drei Monaten des Jahres um 0,2 Prozent, wie das Statistikamt ONS in London am Freitag mitteilte.

In einer früheren Schätzung war ein Wert von 0,1 Prozent angesetzt worden. Im April nahm der Dienstleistungssektor mehr Fahrt auf, was als Hinweis auf eine Belebung der Wirtschaft im zweiten Quartal gilt. Der Servicebereich wuchs um 0,3 Prozent – das größte Plus seit November 2017.

In der britischen Notenbank mehrten sich zuletzt die Befürworter höherer Zinsen. Damit wird eine Anhebung im August wahrscheinlicher. Mit einer strafferen Geldpolitik soll nach der Konjunkturdelle zu Jahresbeginn mittelfristig einer Überhitzung der Wirtschaft vorgebeugt werden, in der die Arbeitslosigkeit derzeit so niedrig ist wie seit 1975 nicht mehr.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%