WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Zentralbank Schweizer Notenbank erhöht Ausschüttungen an den Staat

Nachdem die Schweizer Nationalbank unter öffentlichen Druck geraten ist, stockt sie nun die Ausschüttung an Bund und Kanton auf.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Dank Kursgewinnen auf ihren Fremdwährungs- und Gold-Positionen fuhr die Notenbank 2020 einen Gewinn von rund 21 Milliarden Franken ein. Quelle: Reuters

Die Schweizerische Nationalbank (SNB) ist bereit, die Ausschüttung an Bund und Kantone aufzustocken. Falls es die finanzielle Situation der Notenbank zulasse, schütte sie jährlich nun bis zu sechs Milliarden Franken aus, teilte die SNB am Freitag mit.

Die Zentralbank und das Schweizer Finanzministerium hätten eine entsprechende Vereinbarung unterzeichnet, die für die Geschäftsjahre 2020 bis 2025 gelte. Bisher lag die Obergrenze bei vier Milliarden Franken. Zuvor war die SNB unter öffentlichen Druck geraten, die Ausschüttungen zu erhöhen.

Dank Kursgewinnen auf ihren Fremdwährungs- und Gold-Positionen fuhr die Notenbank 2020 einen Gewinn von rund 21 Milliarden Franken ein.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%