WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

ZEW-Barometer Börsenprofis betrachten deutsche Konjunktur pessimistisch

Das Konjunktur-Barometer des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung steigt im November leicht. Es bleibt allerdings deutlich im Minus.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Konjunktur: Börsenprofis betrachten Deutschland pessimistisch Quelle: dpa

Berlin Börsenprofis blicken weiter pessimistisch auf die deutsche Konjunktur. Das Barometer für ihre Erwartungen im nächsten halben Jahr stieg zwar im November leicht um 0,6 auf minus 24,1 Zähler, wie das Mannheimer Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) am Dienstag zu seiner monatlichen Umfrage unter 209 Analysten und Anlegern mitteilte. Das ZEW betonte aber, das Barometer befinde sich weiter „sehr deutlich im negativen Bereich“ und unter dem langfristigen Durchschnitt von plus 22,7 Punkten.

Die Daten von Industrie, Einzelhandel und Außenhandel signalisierten „eine schwache Entwicklung der deutschen Wirtschaft im dritten Quartal“, sagte ZEW-Präsident Achim Wambach. Die befragten Experten erwarteten vorerst keine Wende zum Besseren. „Sie gehen damit derzeit nicht von einer schnellen Korrektur der schwächeren Wirtschaftsentwicklung aus.“

Die Wirtschaftsweisen hatten jüngst ihre Wachstumsprognosen für die deutsche Wirtschaft spürbar gesenkt. Für 2018 veranschlagen sie nur noch einen Anstieg beim Bruttoinlandsprodukt von 1,6 Prozent und für 2019 von 1,5 Prozent. Sie sind damit pessimistischer als die Bundesregierung und führende Forschungsinstitute.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%