Zürcher Kantonalbank Gewinn schrumpft 2016 leicht

Wegen Sonderrückstellungen muss die Zürcher Kantonalbank, die viertgrößte Bank der Schweiz, für das vergangene Jahr einen geringeren Konzerngewinn hinnehmen. Das Institut wird aktuell von US-Steuerbehörden untersucht.

Die viertgrößte Bank der Schweiz hat im vergangenen Jahr 691 Millionen Franken Gewinn gemacht. Quelle: Reuters

ZürichDie Zürcher Kantonalbank hat 2016 wegen Sonderrückstellungen für Pensionsverpflichtungen weniger verdient. Der Konzerngewinn schrumpfte auf 691 Millionen Franken, nach 722 Millionen Franken im Vorjahreszeitraum. Das teilte die viertgrößte Schweizer Bank am Freitag mit. Ohne die Rückstellungen von 70 Millionen Franken wäre der Gewinn um fünf Prozent gestiegen – dank steigender Zins- und Kommissionserträge.

Für das laufende Jahr stellt sich das im Besitz des Kantons Zürich stehende Institut auf Gegenwind ein. „Die anhaltenden makroökonomischen Unsicherheiten und das herausfordernde Umfeld mit den Negativzinsen werden uns auch 2017 fordern“, sagte Bankchef Martin Scholl.

Zum noch laufenden Steuerstreit mit den USA machte das Institut zunächst keine Angaben. Die dortigen Behörden ermitteln gegen die ZKB wegen Beihilfe zur Steuerhinterziehung.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%