WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Branchenverband Daimler-CEO Källenius ist neuer VDA-Vizepräsident

Der Automanager übernimmt die Funktion, die zuvor EX-BMW-Chef Krüger innehatte. Oliver Zipse, der aktuelle CEO der Münchner, rückt in der Vorstand auf.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Der Automanager ist künftig Vorstandsmitglied des Branchenverbandes. Quelle: dpa

Der neue BMW-Chef Oliver Zipse rückt in den Vorstand des Branchenverbandes VDA ein. Das teilte der Verband der Automobilindustrie am Montag in Berlin mit.

Daimler-Chef Ola Källenius sei in das Präsidium des Verbandes gewählt worden und übernehme dort als Vizepräsident die Funktion, die zuvor der frühere BMW-Chef Harald Krüger innehatte. Er war bereits Mitglied im 19-köpfigen VDA-Vorstand. Dem Gremium gehören die großen Hersteller und Lieferanten an.

Das Präsidium besteht aus vier Personen, dem Präsidenten und je einem Vizepräsidenten der einzelnen Herstellergruppen. VDA-Chef Bernhard Mattes hatte vergangene Woche überraschend seinen Rücktritt angekündigt.

In den vergangenen Monaten war immer wieder über Unstimmigkeiten zwischen ihm und den Chefs der großen Autobauer berichtet worden. Dabei ging es laut Insidern um die Außendarstellung der Branche nach dem Dieselskandal und während des Umstiegs in die Elektromobilität. Ein Nachfolger für Mattes wird noch gesucht.

Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%