WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Konzerne wollen grünes Image Nachhaltigkeits-Gremien: Betriebsblind und ohne Einfluss?

Premium
Unternehmen wollen sich ein sauberes Image geben. Dafür setzen sie Gremien ein, die sich ausschließlich um Nachhaltigkeit kümmern. Das klingt gut – und bringt oft wenig.
von Mario Brück, Karin Finkenzeller, Jürgen Salz und Martin Seiwert

Helden des Mittelstands Umweltfreundlicher rauchen

Rauchen ist schädlich für Gesundheit und Natur: Eine Million Tonnen schwer verrottender Kippen fallen jährlich als Sondermüll an. Da muss sich doch was gegen tun lassen?

Überraschung in Hollywood Warum der Wechsel an der Disney-Spitze für Erstaunen sorgt

Überraschend stellt Walt Disney seine Führungsspitze neu auf. Bob Iger tritt nach rund 15 Jahren ab, ein Nachfolger ist bereits auserkoren. Doch die Personalie sorgt mancherorts für Stirnrunzeln.

Milliardengewinn Opels harter Sanierungskurs zahlt sich aus

Autobauer PSA will in der ersten Liga spielen und bereitet eine Mega-Fusion mit Fiat Chrysler vor. Das dürfte Tochter Opel weiter unter Druck setzen, die gerade infolge harter Sparmaßnahmen mit guten Zahlen glänzen kann.

Mobilität Tier Mobility schickt Coup-Mopeds auf die Straße

Die Elektro-Mopeds von Coup gehören künftig dem Scooter-Start-up. Der Deal zeigt: Sharing-Anbieter suchen weiter nach einem profitablen Mix in ihrer Flotte.
von Manuel Heckel

Deutsch-deutsche Lösung Wie eng wird die Zusammenarbeit von Daimler und BMW?

Premium
Alle nötigen Investitionen in neue Technologien dürfte Daimler kaum allein hinbekommen. Ein Ausweg könnte eine engere Kooperation mit BMW sein. Doch die Hindernisse sind hoch.
von Annina Reimann und Martin Seiwert

GE-Deutschland-Chef Dierker „Windkraftanlagen sind auch eine Zumutung“

Windkraft ist notwendig für die Energiewende – doch der Markt in Deutschland ist eingebrochen. Was tun? Ein Gespräch mit Wolfgang Dierker, Deutschlandchef von General Electric, über Windprämien, Nimbys und den Rotmilan.
Interview von Stephan Knieps

BrandIndex Telekom und Vodafone jetzt gleich auf?

Nach der Übernahme von Unitymedia wird Vodafone zum ebenbürtigen Konkurrenten der Telekom. Doch die wird auf absehbare Zeit beliebter bleiben als Vodafone.
Kolumne von Philipp Schneider

Airbus Einladung an Kläger

Premium
Nach einer Rekordstrafe will Airbus die Affäre um Bestechungen beim Verkauf von Flugzeugen endlich abhaken. Doch dem Konzern könnten weitere hohe Belastungen drohen.
von Rüdiger Kiani-Kreß

Kölsch und Kostüme Das Geschäft mit dem Karneval

Während auf der Straße die Kamellen fliegen, klingeln drinnen die Kassen. Für die Karnevalshochburgen ist die fünfte Jahreszeit ein wichtiger Wirtschaftsfaktor – solange nur die gute Laune ansteckt.

5G-Ausbau Siemens: Vom Weltmarktführer zum Weltmarkt-Zuschauer

Premium
Politiker fürchten die Abhängigkeit von Huawei beim Aufbau der 5G-Netze. Was fehlt: eine Alternative. Dabei hielt Siemens mal alle Trümpfe in der Hand. Das Protokoll eines Abstiegs.
von Andreas Macho
WirtschaftsWoche

Nr. 09 vom 21.02.2020

Mittelstandsfalle Nullzins

Die Politik der Europäischen Zentralbank und eine damit verbundene absurde Besteuerung durch den Bund gefährden deutsche Unternehmen. Es geht um 500 Milliarden Euro – und die Altersvorsorge von Millionen Beschäftigten.

Folgen Sie uns
WirtschaftsWoche Premium
Exklusiv für Digitalpass-Kunden der WirtschaftsWoche

150 Jahre Commerzbank Die Braut, bei der sich keiner traut

Premium
Kein anderes deutsches Unternehmen wurde so oft Ziel von Übernahmespekulationen wie die Commerzbank. Warum sie trotzdem ewig Single bleibt? Ein Erklärungsversuch anhand der Übernahmepläne der vergangenen Jahre.
von Cornelius Welp

Thyssenkrupp Warum eine Stiftung ins Aufzuggeschäft drängt

Premium
Die RAG-Stiftung soll sich um die Folgeschäden des Bergbaus an der Ruhr kümmern. Jetzt bietet sie um die Aufzugsparte von Thyssenkrupp mit. Wie passt das zusammen?
von Jürgen Salz

Deutsch-deutsche Lösung Wie eng wird die Zusammenarbeit von Daimler und BMW?

Premium
Alle nötigen Investitionen in neue Technologien dürfte Daimler kaum allein hinbekommen. Ein Ausweg könnte eine engere Kooperation mit BMW sein. Doch die Hindernisse sind hoch.
von Annina Reimann und Martin Seiwert

Streit um ausgefallene Züge Wie pünktlich ist die Deutsche Bahn?

Premium
Fahrgastvertreter kritisieren die Methode zur Bewertung der Pünktlichkeit bei der Deutschen Bahn. Grund: Ausgefallene Züge haben keine Relevanz – dies wurde besonders deutlich beim Sturm Sabine Anfang Februar.
von Christian Schlesiger

Privatbank M.M. Warburg Die Parallelwelt der Edelbanker

Premium
Mit der Privatbank M.M. Warburg kämpft eine der letzten Traditionsadressen ums Überleben. Dank eines dichten Netzes von Beteiligungen könnten die Eigentümer das Institut retten – wenn sie an dessen Zukunft glauben.
von Cornelius Welp und Lukas Zdrzalek

Übernahme durch polnische LOT Unerwartete Turbulenzen beim Condor-Verkauf

Exklusiv
Ein zentraler Condor-Gläubiger will den Insolvenzplan für den Ferienflieger verhindern – und damit den beschlossenen Verkauf an den polnischen Wettbewerber LOT. Mit dem Manöver soll wohl ein Exempel statuiert werden.
von Henryk Hielscher

Discounter-Expansion Aldis „America first“-Strategie

Exklusiv
Zum 100. Geburtstag des 2014 verstorbenen Aldi-Gründers Karl Albrecht schickt sich der Discounter an, die USA zu erobern. Schon im kommenden Jahr dürfte der US-Markt mehr Umsatz einspielen als das Heimatgeschäft.
von Henryk Hielscher

Autobauer Daimler-Vorstände bekommen weniger Geld

Die aktuelle Führungsriege von Daimler bekommt weniger Einkünfte. Schuld ist das schwache Ergebnis des vergangenen Jahres. Doch das ist nicht das einzige Problem des Autobauers.

Nachfolger gesucht Das verdrängte Problem der Telekom

Die jüngsten Rekordzahlen kaschieren, dass Telekom-Chef Höttges ein Problem lösen muss: Der Konzern braucht so schnell wie möglich einen neuen Kronprinzen – oder eine neue Kronprinzessin.
von Jürgen Berke

Betriebsratsvereinbarung Opel will Kurzarbeit im Werk Rüsselsheim verlängern

Exklusiv
Opel plant für den Standort Rüsselsheim eine Verlängerung der Kurzarbeit. Eigentlich sollte die Kurzarbeit bis Ende März gehen. Entsprechende Betriebsvereinbarungen müssten für eine Verlängerung geändert werden.
von Annina Reimann

Automesse Die spannendsten Neuheiten des Genfer Salons

Der Genfer Salon zeigt: Das Zeitalter der E-Mobilität ist endgültig angebrochen. Es tummeln sich gleich mehrere serienreife und bald kaufbare Elektroautos auf der Messe. Einige neue Sportwagen sorgen für exotische Würze.

Rodungsstopp aufgehoben Gericht weist Beschwerde von Umweltschützern zurück

Für Tesla kann es weitergehen mit der Rodung des Geländes für seine erste Fabrik in Europa. Ein Gericht hat die Weichen dafür gestellt. Erste Reaktionen sind unterschiedlich.

150 Jahre Commerzbank Die Braut, bei der sich keiner traut

Premium
Kein anderes deutsches Unternehmen wurde so oft Ziel von Übernahmespekulationen wie die Commerzbank. Warum sie trotzdem ewig Single bleibt? Ein Erklärungsversuch anhand der Übernahmepläne der vergangenen Jahre.
von Cornelius Welp

Die Zahlenfrau Was Kunden im Bereich Banking und Fintech nervt

Die Finanzbranche ist im Umbruch. Immer neue Unternehmen stehen in den Startlöchern. Diese neuen Player versuchen, sich vor allem über die „Kundenfokussierung“ von den klassischen Banken abzugrenzen.
Kolumne von Miriam Wohlfarth

Britische Großbank HSBC hört den frustrierenden Ruf aus London

Premium
Mit hohen Investitionen wollte die britische Großbank HSBC den deutschen Mittelstand erobern. Wegen niedriger Zinsen und harter Konkurrenz sind Erfolge aber nur bedingt sichtbar. Nun droht eine Rolle rückwärts.
von Cornelius Welp und Lukas Zdrzalek

Energiewende und Kohleausstieg Die Methan-Mogelpackung der Gaskraftwerke

Premium
Die Umstellung von Kohlekraftwerken auf Gas soll die deutsche Klimabilanz retten. Doch es gibt da ein Problem: Die vermeintlich geringen Emissionen von Gaskraftwerken beruhen auf einer Fehleinschätzung.
von Konrad Fischer, Martin Seiwert, Max Haerder und Thomas Stölzel

Kohleausstieg Entschädigung für Kohlekonzerne könnten Marktverzerrung sein

Der Kohleausstieg beschert Braunkohleunternehmen Milliardenentschädigungen. Die Geldgeschenke könnten aber ein Fall für die EU-Kommission werden. Ein Experte für Beihilfenrecht erklärt, wann Zahlungen zulässig sind.
Interview von Andreas Macho

Atomausstieg Vattenfall-Verfahren kostet annähernd 20 Millionen Euro

Exklusiv
Der Energiekonzern Vattenfall fordert eine Entschädigung von der Bundesrepublik. Die Ausgaben für das Schiedsgerichtsverfahren könnten in diesem Jahr die Kosten von 20 Millionen Euro überschreiten.
von Silke Wettach

Mobilität Ford-Tochter Spin bringt ihre E-Scooter nach Deutschland

Der Markt für elektrische Tretroller in Deutschland ist bereits hart umkämpft. Nun kommt mit der Ford-Tochter Spin ein weiterer Anbieter hinzu.

US-Konzern Kultfirma Tupperware steckt tief in der Krise

Maue Geschäfte, hohe Schulden, Aktie im freien Fall: Bei Tupperware herrscht miese Stimmung. Anleger haben den US-Konzern offenbar schon fast abgeschrieben.

Coronavirus erwischt Versandhändler „Seit Wochen stapeln sich hier die Pakete“

Das Coronavirus lähmt unter anderem die Paketzustellung beim Onlineversandhändler Wish. Grund dafür sind die Produktionsausfälle in China – und die Angst der deutschen Kunden.
von Andreas Macho

Vor Spin-off-Entscheidung Unklarheiten im Continental-Aufsichtsrat über Vitesco Technologies

Exklusiv
Im Continental-Aufsichtsrat gibt es noch Unklarheiten bezüglich der Abspaltung der Antriebssparte Vitesco Technologies. Das konnte die WirtschaftsWoche aus Insider-Kreisen erfahren.
von Annina Reimann

Luxusautobauer Aston Martin macht noch mehr Verlust – Finanzchef geht

Der britische Autobauer hat im vergangenen Jahr nur 5862 Fahrzeuge abgesetzt. Im laufenden Jahr will sich Aston Martin stärker dem Verkauf von SUV zuwenden.

Knappe Wirkstoffe Novartis-Tochter friert wegen Coronavirus Generika-Preise ein

Antivirale Medikamente und Antibiotika werden teurer, weil Wirkstoffe aus China knapp werden. Der Hersteller Sandoz drückt darum auf die Preisbremse.

Anteil verschoben, Eigenkapitalquote verringert Bilanzkniff schiebt Telekom an

Der Dax-Konzern verschiebt Anteile an Ströer, die Eigenkapitalquote verringert sich: Dank eines Bilanzkniffs konnte die Deutsche Telekom ihren Gewinn 2019 deutlich steigern.
von Christof Schürmann

RIB-Software-Übernahme BaFin geht Hinweisen auf Insiderhandel nach

Exklusiv
Die deutsche Finanzaufsicht (BaFin) prüft die Übernahmeofferte des französischen Unternehmen Schneider Electric für das Stuttgarter Unternehmen RIB Software. Die Behörde prüft Hinweise eines möglichen Insiderhandels.
von Heike Schwerdtfeger und Georg Buschmann

Zuwächse bei Umsatz und Gewinn Telekom feiert „Rekordzahlen“

Die Deutsche Telekom hat 2019 ein deutliches Gewinnplus verbucht. Erneut vor allem dank des US-Geschäfts. Der Konzern lobt sich selbst und spricht vom erfolgreichsten Jahr der Unternehmensgeschichte.

Steigende Pensionslasten, unfaire Steuern Mittelstandsfalle Nullzins

Premium
Wegen der Niedrigzinsen müssen Firmen immer mehr für Betriebsrenten zurücklegen. Der Fiskus aber ignoriert die hohen Lasten, Unternehmen zahlen so um 50 Milliarden Euro zu hohe Steuern. Das geht an die Substanz.
von Christof Schürmann

Betriebliche Altersversorgung Arbeitgeber: Viel zu hohe Steuern bezahlt

Premium
Unternehmen müssen immer mehr Geld für die Altersvorsorge zurückstellen. Das drückt ihre Gewinne. Doch Finanzämter erkennen das nicht an – mit üblen Folgen.
von Christof Schürmann

Dax-Unternehmen Pensionslasten drücken die Börsenperformance

Premium
Niedrige Zinsen und steigende Rückstellungen für Betriebsrentner treiben Dax-Unternehmen zwar nicht in die Pleite. Für Aktionäre können sie aber teuer werden.
von Christof Schürmann

Versicherer Allianz würde gern auf Quartalsberichte verzichten

Exklusiv
Der Versicherer Allianz spricht mit der Deutsche Börse darüber, ob er in Zukunft auf Quartalsberichte verzichten kann. Eigentlich verlangt das die Börse. Wer nicht liefert, darf nicht Mitglied im Dax sein.
von Heike Schwerdtfeger

Deutsche Versicherer Versicherer jammern über Niedrigzins - und profitieren davon

Auch dank der Niedrigzinspolitik der EZB verbuchen die deutschen Versicherer das größte Beitragswachstum seit 1994. Vor allem die Lebensversicherungen sorgen für Schwung, da sie wie reine Geldanlagen wirken.

Fiktive Schadensabrechnung Das ganz legale Einfallstor für Versicherungsbetrug

In Deutschland werden jedes Jahr rund 1,5 Millionen Kfz-Haftschäden „fiktiv“ abgerechnet – das ist legal, aber nicht alle Autohalter sind ehrlich. Müssen neue Gesetze her, um Betrügern das Handwerk zu legen?