Benachrichtigung aktivieren
Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche informieren?
Fast geschafft
Erlauben Sie www.wiwo.de, Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert
Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche auf dem Laufenden.

Gewerbeimmobilien Das wahre Problem von Deutschlands gefährlichster Bank

In den USA stehen massenhaft Büros leer. Das hat die deutsche Pfandbriefbank in eine schwierige Lage gebracht. Jetzt bahnen sich auch noch Probleme in der Heimat an.
von Max Biederbeck, Marlon Bonazzi, Henryk Hielscher und Lukas Zdrzalek


Aktuelles

Geheimdienste Spionage für China? Drei Deutsche festgenommen

Es geht um die Weitergabe von Informationen über Militärtechnik: Die Bundesanwaltschaft lässt drei Deutsche festnehmen, die für einen chinesischen Geheimdienst tätig gewesen sein sollen.

Atomwaffen Iran: Keine Revision der nuklearen Doktrin

Ein iranischer Kommandeur sorgte jüngt mit Aussagen zu Änderungen beim Atomprogramm Irans für Schlagzeilen. Das Außenministerium dementiert.

Industrie Auftakt der Hannover Messe: Industrie mahnt Reformen an

Bei der weltgrößten Industrieschau in Hannover trifft die Wirtschaft auf die Politik. Noch vor seinem Messerundgang muss Kanzler Scholz sich viele Forderungen anhören.

Konfklikte Israel plante offenbar größeren Angriff gegen Iran

Seit Wochen laufen die diplomatischen Bemühungen im Nahen Osten auf Hochtouren. Auch deshalb soll einem Bericht zufolge ein mutmaßlich israelischer Angriff kleiner ausgefallen sein als geplant.

Nach Hamas-Terror Israels Militärgeheimdienst-Direktor tritt zurück

Politisches Personalbeben: Israels Militärgeheimdienstchef Haliva tritt zurück - er zieht Konsequenzen aus dem Hamas-Massaker am 7. Oktober.
WirtschaftsWoche

Nr. 17 vom 19.04.2024

Die besten Aktien der Welt

Exklusive Studie: 2355 Unternehmen im Check. Die erfolgreichsten Werte. Und zehn besonders spannende Titel für Ihr Depot.

WiWo +
Exklusiv für Abonnenten der WirtschaftsWoche

Renteneintritt Wie Sie die Weichen für Ihre Frührente stellen

Immer wieder werden politisch Forderungen laut, Frührenten deutlich einzuschränken. Wer früher in Rente will, der sollte jetzt die Weichen dafür stellen.
von Niklas Hoyer

Baustoff-Innovation Die grüne Zukunft des Klimakillers Zement

In Schleswig-Holstein läutet Weltmarktführer Holcim die Dekarbonisierung der Zementproduktion ein. Aus dem Klima-Schadstoff soll ein Zukunftsgeschäft werden.
von Harald Schumacher

Goldhandel Bekommt das Finanzamt vom Goldverkauf etwas mit?

Können Privatanleger ihr Gold auch steuerfrei verkaufen, wenn es keinen Nachweis zum Kauf gibt? Würde das Finanzamt überhaupt etwas mitbekommen? Das rät ein Experte.
von Karsten Lorenz

Was googelt die Nation?

Deutschland sucht…

häufiger Bosch

häufiger Siemens

Diese Woche: Siemens versus Bosch

Deutschland ist bekannt für viele Traditionsunternehmen. Dazu zählen auch die Mischkonzerne Siemens und Bosch. Doch wonach suchen die Deutschen häufiger? Weite Teile Deutschlands googeln öfter nach Bosch. Die Ausnahmen: Berlin und Bayern. Womöglich liegt dies daran, dass Siemens in Berlin gegründet wurde – und heute seinen Sitz in München hat.

Quelle: Google

Folgen Sie uns



Wirtschaft von oben

Wirtschaft von oben Hier fertigt Rheinmetall bald massenhaft Munition für die Ukraine

Exklusive Satellitenbilder zeigen: Vor allem die Munitionsfabriken des weit verzweigten Rheinmetall-Konzerns stehen an abgelegenen Orten. Nur das künftig wichtigste Werk ist aus ganz Europa schnell erreichbar.
WiWo Playground