Stärken-Schwächen-Analyse Wie gefährlich ist Italien wirklich?

Italiens neue Regierung verunsichert Märkte und politische Partner. Im Land selbst dagegen erfreut sich das Bündnis reger Zustimmung. Welche wirtschaftlichen Risiken wirklich von Italien ausgehen.
von Sven Prange

news

Von 25 auf 15 Prozent China senkt Einfuhrzölle für Autos

Kurz vor Angela Merkels China-Reise hat Peking angekündigt, die Einfuhrzölle auf Autos zu senken. Trotzdem sehen Beobachter weiterhin große Hürden, bis für deutsche Firmen faire Wettbewerbsbedingungen herrschen.

Um US-Sanktionen zu verhindern Airbus und EU ändern Darlehen

Nach dem WTO-Urteil gegen die Kredite der EU für Flugzeugbauer Airbus bessern diese nun nach. Die USA hatten zuvor umgehend mit Sanktionen gedroht.

USA und China vor Einigung US-Regierung hebt Maßnahmen gegen ZTE auf

Im Handelsstreit mit China lockert die US-Regierung einem Bericht zufolge die Daumenschrauben gegen den chinesischen Technologiekonzern ZTE. Es heißt, die Regierung werde das Verkaufsverbot aufheben.
WirtschaftsWoche

Nr. 21 vom 18.05.2018

6WirtschaftsWoche Cover 21/2018
Das Anti-Crash-Depot
Donald Trumps „America first“, eine müde Weltkonjunktur und steigende Zinsen bedrohen die Börsenparty. Was Anleger jetzt tun sollten.
WirtschaftsWoche Premium
Exklusiv für Digitalpass-Kunden der WirtschaftsWoche

Ökosystem Der Preis der Biene

Premium
Das Insektensterben wird jetzt auch zum Thema für Volkswirte. Denn Fliegen, Mücken und Bienen haben einen hohen ökonomischen Wert. Blöd nur, dass die meisten Menschen mehr Geld für ein Eisbärbaby ausgeben würden.
von Katharina Matheis

Endspiel an der Börse Anleitung für das krisenfeste Depot

Premium
Protektionismus, geopolitische Krisen und teures Öl, steigende Zinsen und eingetrübte Konjunkturprognosen – nichts scheint kaufbereite Investoren an den Aktienmärkten zu erschüttern. Noch. Kluge Anleger bauen jetzt vor.
von Christof Schürmann

Schlusswort Trump überrollt die Welt mit breitbeiniger Interessenpolitik

Premium
Gift, Geld und Gewalt: Internationale Ordnung war gestern. Verantwortlich dafür ist US-Präsident Donald Trump. Das zeigt nicht nur der Streit um die Iran-Sanktionen.
Kolumne von Miriam Meckel
WiWo Newsletter

Partnerangebote

Videos

Waffenhersteller Waffenhersteller Heckler & Koch soll FDP-Abgeordnete bestochen haben

Neue Verwicklungen im Fall Heckler & Koch: Der Waffenhersteller soll Bestechungsgelder an Bundestagsabgeordnete bezahlt haben, berichtet das ARD-Magazin Report Mainz.

Netflix Mega-Deal mit Netflix – Ex-Präsident Obama wird jetzt Filmproduzent

Der Streamingriese Netflix hat mit der Ex-Präsidentenfamilie Obama einen Vertrag über die Produktion von Filmen, Dokumentationen und Serien abgeschlossen. In einigen Formaten sollen Barack und Michelle sogar selbst...

Zeichen gegen die Krise So bekämpfen griechische Start-Ups die Wirtschaftskrise

Griechenlands Wirtschaft erholt sich nur langsam, gerade bei jungen Menschen ist die Arbeitslosigkeit hoch. Einige Griechen versuchen die Krise mit innovativen Ideen zu überwinden.

Tele-Columbus-Chef „Der offene Netzzugang ist keine Lösung“

Timm Degenhardt, Vorstandschef von Tele Columbus, will Vodafone einige Netze und Verträge mit Wohnungsgesellschaften abkaufen, damit kein Monopol auf dem TV-Kabelmarkt entsteht.
Interview von Jürgen Berke

Deutsche Bank Frank Bsirske, Bankers Liebling

Premium
Deutsche-Bank-Aufsichtsratschef Paul Achleitner hat nicht mehr viele Unterstützer. Aber ausgerechnet auf Verdi-Chef Frank Bsirske kann er sich verlassen.
von Cornelius Welp

Ferdinand Dudenhöffer Experte fordert höhere Parkgebühren für große Autos

Ferdinand Dudenhöffer vom „Center Automotive Research“ fordert höhere Parkgebühren für große Autos. Der Platz in Parkhäusern gehe auch zur Neige, weil moderne Autos immer breiter werden.

Girokonto „Von der Kostenlos-Mentalität müssen wir uns verabschieden“

Geldverdienen ist in der Zinsflaute nicht einfach für Banken und Sparkassen. Die Finanzhäuser werden bei den Gebühren kreativer – das erschwert Kunden den Vergleich.

Zschabers Börsenblick Trotz Handelskonflikts: Warum Sie jetzt in Schwellenländer investieren sollten

Viele Länder Asiens vereinen eine Menge Vorteile auf sich: Wachstumsdynamik, eine zunehmende Mittelschicht und mitunter auch Rohstoffreichtum. Und: Ihre Binnenkonjunktur weist einen vergleichsweise hohen Anteil auf.
Kolumne von Markus Zschaber

Neugestaltung der Einkommenssteuerbescheide Finanzamt-Deutsch soll bürgerfreundlicher werden

Die Sprache der Finanzämter stellt viele Menschen vor ein Rätsel. Die Finanzminister der Länder wollen dies ändern. Ihre Jahreskonferenz befasst sich deshalb mit einer bürgerfreundlichen Sprache.

Sprengers Spitzen Warum Gehälter geheim bleiben sollten

Premium
Kein Unternehmen sollte alle Gehälter offenlegen – denn letztlich hat die Geheimniskrämerei mehr Vor- als Nachteile.
Kolumne von Reinhard Sprenger

KPMG-Umfrage Was deutsche CEOs umtreibt

Vorstandschefs blicken vorsichtig optimistisch in die Zukunft. Worauf sich die Hoffnungen der Top-Manager gründen – und was sie besorgt.
von Daniel Rettig

NewSpace Die jungen Wilden im Weltall

Konkurrenz fürs Silicon Valley? In Deutschland hat sich eine Raumfahrt-Start-up-Szene herausgebildet. Junge Pioniere bauen Raketen, Mini-Satelliten und forschen an Brot für Astronauten. Doch sie stehen vor Problemen.
von Peter Schneider

Neue Studie Brexit trifft Autobauer und Pharmaunternehmen

Europa ohne Großbritannien – was kostet das und welche Branchen trifft es? Eine neue Studie versucht sich mit einer Antwort.
von Mark Fehr

Giuseppe Conte Juraprofessor soll Italiens Regierungschef werden

In Italien haben sich die Fünf-Sterne-Bewegung und die Lega geeinigt. Sie nominieren den Juraprofessor Giuseppe Conte als Regierungschef. Staatspräsident Mattarella zögert allerdings noch mit der Zustimmung.

Iran-Atomstreit Pompeo kündigt „stärkste Sanktionen der Geschichte“ an

US-Außenminister Pompeo gibt sich nur bedingt diplomatisch: Sollte der Iran keinen neuen Kurs einschlagen, gebe es Strafmaßnahmen in beispielloser Härte. Nun reist Außenminister Maas zum Krisengespräch an.

S/MIME und OpenPGP Forscher knacken E-Mail-Verschlüsselung

E-Mails werden bislang kaum verschlüsselt, weil die beiden gängigen Kryptoverfahren vielen zu kompliziert erscheinen. Aber immerhin galten sie als sicher. Das ist nun vorbei.

Weg mit der Pappe Wie läuft's mit dem Coffee to go im Mehrwegbecher?

Der Coffee to go im Becher mag stillos sein. Er ist aber praktisch und fast überall zu bekommen. Umweltfreundlicher lässt sich der Unterwegs-Kaffee aus Mehrwegbechern genießen. Hat die Pappe bald ausgedient?

IT-Sicherheit „Eine der größten Gefahren geht von E-Mail-Anhängen aus“

Wenn Unternehmen die Sicherheit ihrer IT-Systeme überprüfen lassen, wenden sie sich meist an den Mittelständler SySS GmbH. Gründer Sebastian Schreiber erklärt typische Schwachstellen und wie sich Unternehmen schützen.
Interview von Martin Pirkl

Tauchsieder Bilder kaufen? Keine Kunst!

In Deutschland laufen die Frühjahrsauktionen an. Ein kleiner (Ver)führer vor den Frühjahrsauktionen für Moderne und Zeitgenössische Kunst bei Ketterer, Grisebach, Lempertz, van Ham sowie Karl&Faber.
Kolumne von Dieter Schnaas

Glücksspielsucht Warum die Regierung den Briten das Wetten vermiesen will

Die nationale Zocker-Leidenschaft gehört zum Vereinigten Königreich wie die roten Busse. Doch nun legt sich die Regierung mit den Buchmachern an – und das ausgerechnet vor der royalen Hochzeit des Jahres.
von Yvonne Esterházy

Burger-Restaurants Die Großen fressen die Kleinen

Der Hype um den coolsten und besten Burgerladen scheint in jeder Stadt Deutschlands geschlagen. Die Giganten der Szene werden die Konsolidierung vorantreiben. Und einer hat in Deutschland gerade erst angefangen.
von Thorsten Firlus

Soul Zen Neue Finanzierungsrunde für Berliner Start-up

Der Online-Shop, der sich auf die Themen Achtsamkeit und Entschleunigung spezialisiert hat, sammelt eine siebenstellige Summe von alten und neuen Investoren ein.

Keatz Berliner Food-Start-up sammelt Millionensumme ein

Investoren aus Deutschland, Italien und Spanien glauben an das Konzept der ´Ghost-Küche´ und stecken sechs Millionen Euro in das Berliner Start-up Keatz.

Design Offices 60 Millionen Euro für Coworking-Unternehmen

EMH Partners investiert in den Coworking-Space-Anbieter Design Offices. Das Geld soll unter anderem in die Expansion nach Österreich und in die Schweiz fließen.

Audi A6 Verspielt Audi den Vorsprung durch Technik?

Mit dem neuen A6 ist Audi zweifellos eine der elegantesten Limousinen im Business-Segment gelungen. Führungsqualitäten wollen die Ingolstädter aber auch bei allen anderen Disziplinen zeigen. Das gelingt nicht immer.