WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen
Benachrichtigung aktivieren
Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche informieren?
Fast geschafft
Erlauben Sie www.wiwo.de, Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert
Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche auf dem Laufenden.

Erneuerbare Energien „Beim Megatrend Wasserstoff hinken wir hinterher“

Die deutsche Industrie braucht gigantische Mengen grünen Wasserstoffs. Der Maschinenbauer Voith arbeitet daran, das grüne Gas in Wasserkraftwerken herzustellen. Warum Deutschland sich bei dem Megatrend sputen muss.
von Andreas Menn

Podcast – Chefgespräch Voith-Chef Haag: „Atom- und Kohleausstieg kommen zu früh, das funktioniert nicht“

Im Podcast erzählt der Voith-Chef, warum er ein guter General geworden wäre, die harte Kritik an seinen Wasserkraftprojekten in Afrika und Südamerika übertrieben ist und er Wasserstoff als Geschäftschance sieht.
von Beat Balzli

Geothermie Diese Grünstrom-Kraftwerke produzieren mehr CO2 als Kohlemeiler

Geothermie gilt als eine klimaneutrale Energiequelle. Dabei emittieren viele dieser Kraftwerke enorme Mengen CO2.
von Thomas Stölzel




Aktuelles

Federal Reserve US-Notenbank lässt ihre Position zu digitalem Zentralbankgeld offen

Die Fed gibt bisher keine politischen Empfehlungen für die Einführung eines digitalen Dollars. Die Zentralbank sieht Risiken für die Finanzstabilität.

Wall Street US-Börsen schließen im Minus – Kurssturz der Netflix-Aktie belastet Tech-Titel

Im Vorfeld der Sitzung der US-Notenbank Fed in der kommenden Woche reagieren Anleger nervös. US-Technologietitel gehen mit Kursverlusten ins Wochenende.

Energiepolitik Scholz und Habeck sehen anders als Baerbock zusätzliche Rolle für Gas

In der Ampel scheint ein Streit um die richtige Energiepolitik heranzureifen – die Konfliktlinien verlaufen allerdings ungewöhnlich.

Kabinettsklausur Regierung will Tempo bei Wohnungsbau und Energiewende machen

Bei ihrer ersten Klausur befasst sich die neue Regierung mit dem G7-Vorsitz und der Beschleunigung von Zukunftsprojekten. Scholz will, „dass dieses Land Fahrt aufnimmt“.

Bergbaukonzern Rio Tinto: Umweltproteste verhindern Lithium-Abbau in Serbien

Die serbische Regierung untersagt ein umstrittenes Förderprojekt des australischen Konzerns. Das könnte auch mit Novak Djokovic zusammenhängen.
WirtschaftsWoche

Nr. 04 vom 21.01.2022

Deutschlands Dealer

Mitten in der Ukrainekrise steckt Berlin in der Putin-Falle fest. Die gewaltige Abhängigkeit von Russlands Öl und Gas zwingt zu fragwürdigen Zugeständnissen.




WiWo Coach – der exklusive Ratgeber-Service

Exklusiv für WiWo-Plus-Leser Stellen Sie unseren Experten Ihre Frage zu Karriere, Vorsorge, Steuern, Recht und Geldanlage!

Stellen Sie unseren Expertinnen und Experten Ihre Frage zu Geldanlage, Vorsorge, Steuern, Recht und Karriere!
Folgen Sie uns
WiWo +
Exklusiv für Abonnenten der WirtschaftsWoche

Klimainvestments Milliardengeschäft CO2: Fünf lohnende Wetten für Anleger

Die Industrie braucht neue CO2-Technologie. Innovative Pioniere speichern, verflüssigen, transportieren, recyceln und messen das Klimagas. Mit fünf Wetten können auch Anleger profitieren.
von Martin Gerth

Windkraftanlagen Kampf um die Windkraft: Ein Sturm zieht auf

Kaum ein Vorhaben von Robert Habeck ist so umstritten wie der Plan, zwei Prozent des Landes mit Windkraftanlagen zu bebauen. In Bayern sind die Widerstände besonders groß – obwohl es dort sogar „Windkümmerer“ gibt.
von Karin Finkenzeller, Max Haerder und Vinzenz Neumaier

BörsenWoche 342 Schreibt Gold nicht ab!

Hohe Zinsen sind schlecht für den Preis des Edelmetalls – so zumindest die landläufige Meinung. Ein Blick in die Geschichte zeigt aber, dass es auch ganz anders kommen kann.
von Georg Buschmann

Partnerangebote

Wirtschaft von oben

Wirtschaft von oben #139 – Ressource Sand Dieser Raubbau macht den Bauboom erst möglich

Für das Baugewerbe ist Sand der wichtigste Rohstoff. Am Mekong werden Gewässer geplündert, um den Bauboom des Kontinents zu bedienen. Chinesische Firmen buddeln vor Nordkorea – und verstoßen damit gegen Sanktionen.
WiWo Playground