WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Portfoliomanager Einzmann „Dax-Konzerne hängen stärker am Börsentrend“

Die Finanzmärkte sind im Krisenmodus. Thomas Einzmann ist Spezialist für Sondersituationen. Er setzt auf mögliche Übernahmen und Spin-offs wie bei Thyssenkrupp – und lässt von Zulieferern lieber die Finger.
Interview von Martin Gerth

Zitter-Börsen Diese Aktien schützen vor Polit-Krisen und Rezession

Premium
Währungskrieg, Italien-Angst, Kaschmir-Konflikt, Hongkong-Proteste und die Angst vor der Rezession lösen Fluchtbewegungen an den Märkten aus. Was noch droht – und welche Anlagen trotz allem Chancen bieten.
von Frank Doll, Martin Gerth, Sebastian Kirsch, Anton Riedl, Christof Schürmann und Heike Schwerdtfeger

Deutsche Autozulieferer in der Krise Diese sieben Autozulieferer rutschen in die Krise

Sie gelten als Innovationstreiber und Jobmaschinen – die Zulieferer sind im Schlepptau der Autohersteller eine feste Größe. Wie schwer bringt die Autoflaute die deutschen Branchenvertreter ins Schleudern?


WirtschaftsWoche

Nr. 34 vom 16.08.2019

Unternehmen Klimaschock

Landwirtschaft, Industrie, Logistik, Tourismus: Wie sich die deutsche Wirtschaft auf den globalen Temperaturanstieg vorbereitet – und worauf sich Büroarbeiter einstellen müssen.

WirtschaftsWoche Premium
Exklusiv für Abonnenten der WirtschaftsWoche

Raus aus der PKV Mit Teilzeit zurück in die gesetzliche Krankenkasse

Premium
Arbeitnehmer haben seit Jahresanfang Anspruch auf befristete Teilzeit. Das kann auch die Rückkehr von der privaten in die gesetzliche Krankenversicherung ermöglichen. Worauf Versicherte achten müssen.
von Martin Gerth

„Visa ist mein Nestlé“ So gehen erfahrene Börsianer mit Kursschwankungen um

Premium
Rezessionsangst greift um sich, die Börsen beben. Erfahrene Börsianer erzählen, wie sie mit den hohen Kursschwankungen am Aktienmarkt umgehen, welche Aktien sie kaufen und warum sie auf den US-Markt vertrauen.
von Heike Schwerdtfeger

Standort-Frage Erlangen gegen Berlin: Wer gewinnt den Kampf um Siemens?

Premium
Das Energiegeschäft von Siemens soll abgespalten werden. Jetzt braucht das neue Unternehmen eine Zentrale. Die Hauptstadt hätte gute Chancen auf den Zuschlag. Doch deren Politiker unternehmen: fast nichts.
von Karin Finkenzeller und Andreas Macho
WiWo sieben


Für die Inhalte sind die Emittenten verantwortlich

Partnerangebote

Wirtschaft von oben

Wirtschaft von oben #7 Gas-Terminals So wächst Russlands Mega-Gasprojekt in der Arktis

Russland baut mitten im Nirgendwo Sibiriens riesige Terminals für Flüssigerdgas – eine Milliardeninvestition. Exklusive Satellitenbilder zeigen die Anlagen, die unter extremen Bedingungen im Eis gebaut werden.

Unternehmertum Große Skepsis vor dem eigenen Start-up

Junge Erwachsene sind überzeugt, dass sie mit eigenen Unternehmen etwas verändern könnten. Doch die Angst vorm Scheitern hält sie zurück.

Kooperationen Konzerne profitieren häufiger als Start-ups

Die Zusammenarbeit von Groß und Klein sorgt bei jedem vierten Start-up für Frust, zeigt eine Studie. Im Schnitt ziehen beide Seiten ein verhaltenes Fazit. 

Retraced „Wir machen Lieferketten von Kleidung transparent“

Im Elevator Pitch der WirtschaftsWoche tritt Retraced an. Das Start-up überprüft Zulieferer mit Hilfe der Blockchain. Wie urteilt Investor Frank Thelen?
WiWo Playground
Benachrichtigung aktivieren
Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche informieren? Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft
Erlauben Sie www.wiwo.de, Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert
Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche auf dem Laufenden. Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.