WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen
Benachrichtigung aktivieren
Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche informieren?
Fast geschafft
Erlauben Sie www.wiwo.de, Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert
Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche auf dem Laufenden.

Blick hinter die Zahlen #60 – Baukosten Dämmen macht den Bau von Wohnhäusern teurer

Haus und Wohnung werden seit Jahren teurer. Viele sehen hinter dem Boom auch Spekulation. Tatsächlich treiben steigende Baukosten die Preise für Wohnimmobilien, zeigt unser Blick hinter die Zahlen.
von Martin Gerth

Studie Immobilienpreise in Deutschland klettern Anfang 2021 kräftig

Vor allem Bestands-Eigentumswohnungen sind im ersten Quartal 2021 nach einer Studie von Immoscout24 deutlich teurer geworden. Eine Trendumkehr sei nicht in Sicht.

Podcast – Money Mates Wie kann ich als junger Mensch Immobilien kaufen?

Den Traum vom Eigenheim zu verwirklichen, scheint für junge Menschen unerreichbar. Warum das Investieren in Immobilien sinnvoll ist und wie es mit Finanzierung und Flexibilität gelingen kann, hört ihr in dieser Folge.
von Tina Zeinlinger und Theresa Rauffmann

Immobilien für junge Leute Anfang 20, kaum Geld – aber eine eigene Immobilie?

Premium
Junge Leute können sich eine eigene Immobilie kaum leisten. Einige Unternehmen wollen das ändern und nehmen die neue Zielgruppe ins Visier. Steckt mehr als Geschäftemacherei dahinter?
von Theresa Rauffmann




Aktuelles

Verbraucherpreise Britische Inflationsrate zieht an

Die britische Verbraucherpreise sind im März wegen teurerer Kraftstoffe und Kleidung gestiegen. Sie legen um 0,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat zu.

Wiederaufbaufonds Bundesverfassungsgericht weist Eilantrag gegen Corona-Aufbaufonds ab

Die Richter lehnen den Antrag der Bürgerinitiative um Ex-AfD-Chef Lucke ab. Deutschland kann somit den 750 Milliarden Euro schweren Corona-Wiederaufbaufonds auf den Weg bringen.

Europäischer Fußball Super League steht vor dem Aus – Juventus Turin will aber nicht aufgeben

Der Widerstand von Fans, Spielern und Politikern gegen die Super League zeigt Wirkung: Immer mehr Klubs ziehen sich zurück. Einer bleibt aber hart.

Elektronikkonzern Sony testet Auto-Prototypen mit 5G-Datenfunk von Vodafone

Über G5 soll das Auto Steuersignale synchronisieren können. Ob Sony den Elektroauto-Prototypen auch in Serie produzieren wird, ist noch unklar.

Coronakrise Deutsche Bahn plant Impfzentren für eigene Mitarbeiter

Ab Juni bekommen Betriebsärzte Impfstoff. Die Deutsche Bahn bereitet sich vor: An mindestens zehn Standorten will sie Impfzentren einrichten.
WirtschaftsWoche

Nr. 16 vom 16.04.2021

Endet der Liefer-Boom als Milliardengrab?

Rund um den Globus pumpen Investoren Unsummen in Lieferdienste wie Delivery Hero und Co. Doch Profite sind keine in Sicht – und nach der Coronasonderkonjunktur droht der Absturz.

Banner_Insider
WirtschaftsWoche Premium
Exklusiv für Abonnenten der WirtschaftsWoche

Die Wirecard-Boys „Es gibt bisher keinen U-Ausschuss, bei dem so viele Köpfe gerollt sind“

Premium
Als Nächstes müssen ihnen Kanzlerin und Finanzminister im Untersuchungsausschuss Rede und Antwort stehen: Die Abgeordneten Danyal Bayaz, Fabio De Masi und Florian Toncar über ihre Aufklärung des Milliardenskandals.
Interview von Benedikt Becker und Volker ter Haseborg

Unzer Die Probleme des neuen deutschen Bezahl-Stars

Premium
Nach der Wirecard-Pleite will Unzer mithilfe des Investors KKR zum neuen deutschen Star unter den Zahlungsdienstleistern aufsteigen. Zwei Skandale überschatten die ambitionierten Pläne.
von Melanie Bergermann und Lukas Zdrzalek

Neue Chefin bei Merck Belén Garijo – die Firma ist ihr Patient

Premium
Belén Garijo übernimmt die Führung des Traditionskonzerns Merck. Die erste Solo-Dax-Chefin gilt als außergewöhnlich hartnäckig – eine Eigenschaft, die sie für das leicht angestaubte Pharmageschäft gut gebrauchen kann.
von Jürgen Salz
Best-of-legal

Partnerangebote

Wirtschaft von oben

Wirtschaft von oben #102 – Stauseen So dramatisch ist der Wassermangel auf der Krim

Weniger Niederschläge, kein Süßwasser aus der Ukraine, Stauseen leeren sich zusehends, wie Satellitenbilder zeigen. Die Krim leidet unter Wassermangel. Das führt zu unkonventionellen Methoden und Schuldzuweisungen.
WiWo Playground