WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen
Benachrichtigung aktivieren
Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche informieren?
Fast geschafft
Erlauben Sie www.wiwo.de, Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert
Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche auf dem Laufenden.

Konjunktur Deutschland steht vor einer langen Rezession

Materialmangel, Energieengpässe, hohe Inflation, steigende Zinsen – der Gegenwind für Deutschlands Wirtschaft ist heftig, eine Rezession kaum zu vermeiden. Sie könnte tiefer und länger ausfallen als erwartet.
von Malte Fischer

Verbraucherpreise Sinkende Inflation? Freut Euch nicht zu früh!

Der jüngste Rückgang der Inflationsrate in den USA weckt Hoffnungen, dass die Teuerung auch hierzulande ihren Höhepunkt hinter sich hat. Doch dagegen spricht vieles.
von Malte Fischer und Bert Losse

Massive Verluste bei Aktien und Anleihen Fünf Gründe, warum hohe Inflation bei zugleich schwerer Rezession droht

Die weltwirtschaftliche Phase der „großen Mäßigung“ ist vorbei, eine Vielzahl von Faktoren treibt die Inflation. Es drohen Rezession, Schuldenkrisen, ein schwacher Dollar – und Kursrückgänge an den Wertpapierbörsen.
Gastbeitrag von Nouriel Roubini


Aktuelles

Klima - und Soziales Bidens Klima-Paket endgültig vom US-Kongress verabschiedet

Nach dem Senat stimmte nun auch das Repräsentantenhaus dem Klimapaket zu. Für die Demokraten ist es der bislang wichtigste Erfolg in der Amtszeit ihres Präsidenten.

Ex-Präsident Im Trump Anwesen beschlagnahmte Dokumente waren „Top Secret“

Ein Richter hat nach der Razzia in Trumps Privatresidenz den Durchsuchungsbefehl veröffentlicht. Demzufolge stellte das FBI bei Trump als höchst geheim eingestufte Unterlagen sicher.

Konjunktur Russische Wirtschaft schrumpft im Frühjahr 4,0 Prozent

Zu Jahresbeginn hatte die Wirtschaft des Landes noch ein deutliches Plus ausgewiesen. Doch die westlichen Sanktionen nach dem russischen Angriff auf die Ukraine zeigen offenbar Wirkung.

Energiekrise Habeck geht bei Steuerplänen auf Konfrontationskurs zu Lindner

Der Wirtschaftsminister kritisiert die Pläne des Finanzminister zum Ausgleich der kalten Progression. Gleichzeitig setzt er der Koalition bei bei Entlastungen eine Deadline.

Spielwarenhersteller Lego siegt im Rechtsstreit um Mini-Figuren

Ein Paderborner Spielwarenhändler verkaufte Lego-ähnliche Produkte aus China. Der dänische Spielzeuggigant sah seine Markenrechte verletzt – und gewann vor Gericht.
WirtschaftsWoche

Nr. 33 vom 12.08.2022

Der Blender

Lahme Digitalisierung, mangelhafte Compliance, schwaches Wachstum: Allianz-Chef Oliver Bäte zehrt von der Substanz – und riskiert damit die Zukunft des Traditionskonzerns.

WiWo +
Exklusiv für Abonnenten der WirtschaftsWoche

Klimafreundlich und satt gefördert Für wen sich eine Wärmepumpe rechnet

Die Wärmepumpe ist gerade der Star der Heizungsszene: putinfeindlich, klimafreundlich, satt gefördert. Nur: Für wen eignet sich so eine Heizung? Und warum ist das Handwerk ein Nadelöhr?
von Florian Güßgen

Steuerregeln im Handel „Der Amerikaner vergisst gern mal die Steuer – aber der Chinese wehrt sich dagegen“

Internethändler prellen den Staat um Milliarden Euro Umsatzsteuer. Ab Juli schlägt Europa mit schärferen Regeln zurück. Doch die Anbieter finden immer neue Schlupflöcher – und dubiose Plattformbetreiber.
von Christian Ramthun

Vermögen steuerschonend übertragen Steuerfalle Immobilienerbe

Nach dem starken Anstieg der Häuserpreise werden viele Erbschaften steuerpflichtig. Wie Sie Haus und Vermögen klug übertragen – und der Fiskus außen vor bleibt.
von Martin Gerth und Julia Groth



WiWo Coach – der exklusive Ratgeber-Service

Exklusiv für WiWo-Plus-Leser Stellen Sie unseren Experten Ihre Frage zu Karriere, Vorsorge, Steuern, Recht und Geldanlage!

Stellen Sie unseren Expertinnen und Experten Ihre Frage zu Geldanlage, Vorsorge, Steuern, Recht und Karriere!
Folgen Sie uns



Partnerangebote

Wirtschaft von oben

Wirtschaft von oben – Automarkt Russland Hier kaufen Russen ihre Wagen nach dem Kollaps der Autobranche

Die Russen müssen auf Gebrauchte aus dem Ausland umsteigen. Exklusive Satellitenbilder zeigen die florierenden Automärkte des Landes – und die gespenstisch leeren Stellplätze in Häfen und Fabriken.
WiWo Playground