Folgen des Black Friday Niedriges Betriebsergebnis für Ceconomy

Die Media-Saturn-Mutter Ceconomy startet schlecht in das Geschäftsjahr. Quelle: dpa

Die Media-Saturn-Mutter Ceconomy hat im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2017/2018 ein niedrigeres Betriebsergebnis eingefahren als im Vorjahr. Ein Grund sind die Preisreduzierungen am Black Friday.

Die Einzelhandelsholding Ceconomy hat im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2017/18 ein niedrigeres Betriebsergebnis erwirtschaftet als im gleichen Vorjahreszeitraum. Der Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) fiel auf Basis vorläufiger Daten im Vorjahresvergleich um 16 Prozent auf 260 Millionen Euro, wie das im MDax notierte Unternehmen am Donnerstagabend mitteilte. Grund für den Rückgang seien Preisreduzierungen rund um den Black Friday, negative technische Effekte sowie Kosten im Zusammenhang für den Aufbau der Ceconomy Holding gewesen. Der Konzernumsatz erhöhte sich währungs- und portfoliobereinigt um 1,3 Prozent auf 6,935 Milliarden Euro.

Das Unternehmen bestätigte seine Prognose für das Geschäftsjahr 2017/18. Ceconomy will nach früheren Angaben den operativen Ertrag sowohl beim Ebitda als auch beim Ebit "mindestens im mittleren einstelligen Prozentbereich" steigern.

Alle veröffentlichten Zahlen seien vorläufig und ungeprüft, teilte das Unternehmen weiter mit. Die detaillierten Ergebnisse des ersten Quartals sollen am 9. Februar 2018 veröffentlicht werden. Ceconomy war im Sommer aus dem Handelsriesen Metro hervorgegangen, der in einen Lebensmittel- und einen Elektronikhändler aufgespalten wurde.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%