WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen
Themenschwerpunkt

Senvion

Die Senvion S.A., ist ein international tätiges Unternehmen der Windenergiebranche, das in Deutschland gegründet wurde und seinen Sitz heute in Luxemburg hat. Das bis 2014 unter dem Namen REpower Systems aktive Unternehmen beschäftigt rund 4000 Mitarbeiter und entwickelt, produziert und vertreibt Windenergieanlagen für den Onshore-, sowie den Offshore-Bereich. Im April 2019 beantragte die deutsche Senvion GmbH Insolvenz in Eigenverwaltung.

Mehr anzeigen

GE-Deutschland-Chef Dierker „Windkraftanlagen sind auch eine Zumutung“

Windkraft ist notwendig für die Energiewende – doch der Markt in Deutschland ist eingebrochen. Was tun? Ein Gespräch mit Wolfgang Dierker, Deutschlandchef von General Electric, über Windprämien, Nimbys und den Rotmilan.
Interview von Stephan Knieps

Insolvenzverwalter-Ranking Das sind die führenden Insolvenzkanzleien 2019

Premium
Erstmals seit Jahren meldeten 2019 wieder mehr Unternehmen Insolvenz an. Im Ranking der verfahrensstärksten Insolvenzkanzleien sorgte das für Belebung und Bewegung: Es gibt eine neue Nummer Eins.
von Henryk Hielscher

BörsenWoche 241 – Update So können Anleger auf Windkraft setzen

Premium
Windkraft ist essenziell, um CO2 einzusparen und die globalen Klimaziele zu erreichen. Doch die Branchenunternehmen kämpfen mit vielen Problemen. Welche Aktien dennoch lohnen.
von Georg Buschmann

Triebwerkshersteller Ex-Senvion-Vorstand Jürgen Geißinger soll MTU-Aufsichtsratschef werden

Medienberichten zufolge wird der 60-Jährige den Vorsitz des Aufsichtsgremiums beim Dax-Neuling übernehmen. Allerdings gibt es Zweifel an Geißingers Eignung.

Firmenpleiten „Der Dominoeffekt auf die Lieferkette ist sehr groß“

Kreditversicherer Euler Hermes erwartet 2020 mehr Firmenpleiten. Damit liegt Deutschland im weltweiten Trend. Vor allem, dass die betroffenen Unternehmen immer größer werden, bereitet Deutschland-Chef van het Hof Sorgen.

Windkraftanlagen-Hersteller Nordex schreibt weiter rote Zahlen – aber bestätigt Ausblick

Der Windkraftanlagen-Hersteller hat seine Verluste in den ersten neun Monaten ausgeweitet. Die Auftragsbücher sind voll.

Windkraft Siemens Gamesa streicht 600 Jobs

Die Windkraft-Tochter von Siemens reagiert auf den anhaltenden Preisdruck: In den kommenden zwei Jahren will sie weltweit Hunderte Stellen abbauen.

Windanlagenbauer Siemens Gamesa besiegelt Übernahme von Senvion-Geschäften

Der Kauf wesentlicher Teile des insolventen Windturbinenhersteller ist verbindlich vereinbart. Laut Siemens Gamesa kostet die Übernahme 200 Millionen Euro.

Nach Kapitalspritze Acciona gibt macht Nordex ein Übernahmeangebot

Der spanische Großaktionär Acciona gibt Nordex eine Geldspritze und will den Windanlagenbauer übernehmen. Das beflügelt die Aktie des Unternehmens.

Windkraft Siemens-Tochter Gamesa streicht bis zu 600 Stellen

Der Preisdruck in der Windkraft-Branche ist für den Turbinen-Hersteller groß. An zwei dänischen Standorten werden deshalb nun Mitarbeiter entlassen.
Seite 1 von 4
Seite 1 von 4
WirtschaftsWoche

Nr. 28 vom 03.07.2020

Die Revolution der Fleischindustrie

Während Skandale in den Schlachthöfen von Tönnies und Co. die Republik erschüttern, züchten Start-ups und Nahrungsmultis künstliches Fleisch aus dem Reagenzglas. Das beschleunigt das Ende der Landwirtschaft.

Folgen Sie uns