Hier weiterlesen

Krisen-Szenario:Wie Europas Währungen ohne Euro auf- oder abwerten müssten

Brexit, Griechenland-Pleite und Rechtspopulisten bedrohen Europas Gemeinschaftswährung. Wie sich D-Mark, Franc, Lire und Co. entwickeln müssten, wenn der Euro scheitert.

Euro-Zone insgesamtFür die hoch verschuldeten Südeuropäer wäre ein Euro-Ende riskant, denn sollten die Zinsen wieder steigen, sehen sie sich rasant steigenden Zinslasten gegenüber. Betrachtet man die  Euro-Zonen-Staaten zusammen, ergibt sich nach den Berechnungen der BoA für den Euro insgesamt ein Aufwertungsbedarf von rund sechs Prozent. Das liegt vor allem an zwei Euro-Staaten. Quelle: dpa
Artikel weiterlesen
Alles zum Thema Industrie

20
Ideen für ein neues Wirtschaftswunder
Countdown bis zur Wahl
These wird geladen

News

 
WiWo ProFound :Frühzeitig informiert mit dem Experten-Newsletter
WiWo Pro

Haben Sie noch den Überblick über die Flut an Nachrichten in Ihrem Fachgebiet? Fragen Sie sich oft, wie Sie schneller an die wirklich wichtigen Neuigkeiten herankommen? Wir haben die Lösung. Mehr...

Stimmen Sie ab!:Die besten Personalberater Deutschlands
Quelle: Marcel Stahn für WirtschaftsWoche

Kaum eine Branche ist so intransparent wie die der Personalberater. Doch Unternehmen sind auf gute Headhunter angewiesen. Die WirtschaftsWoche sucht die besten Berater. Mehr...

Twitter

Facebook

Partnerangebote
FirmenTV-Logo Beratung-Logo
Partnerhandwerker-Logo
Gastrotipps-Logo

Unternehmen

Finanzen

Politik

Erfolg

Lifestyle

Technologie

Aachener Elektroauto e.GO Life: Nur spartanisch reicht nicht

Das Start-up e.GO ist angetreten, ein bezahlbares Elektroauto auf den Markt zu bringen. Einigen potenziellen Kunden scheint der schwache Antrieb des Life allerdings nicht zu reichen – deshalb kommen stärkere Varianten. Mehr... ImageGallery