Börse Frankfurt: Deutsche Bank im Fokus der Investoren

Börse Frankfurt: Deutsche Bank im Fokus der Investoren

, aktualisiert 06. März 2017, 08:15 Uhr
Bild vergrößern

Der Dax hatte am Freitag leicht über der Marke von 12.000 Punkten geschlossen.

Quelle:Handelsblatt Online

Der Dax dürfte Experten zufolge etwas leichter in die neue Woche starten. Investoren dürften zu Handelsbeginn am Montag allen voran auf die Deutsche Bank schauen.

FrankfurtAnleger treten am Montag den Rückzug an. Der Dax dürfte nach Berechnungen von Bankern und Brokern im Minus eröffnen. Etwa eine Stunde vor Handelsbeginn notiert der Leitindex 0,2 Prozent schwächer. Am Freitag hatte er 0,3 Prozent tiefer bei 12.027 Punkten geschlossen.

Im Fokus steht die Deutsche Bank, die abermals einen Befreiungsschlag versucht und rund zehn Milliarden Euro bei Aktionären einsammeln will. Vorstandschef John Cryan kündigte eine Kapitalerhöhung und einen Börsengang der Vermögensverwaltung an. Zudem soll die unverkäufliche Postbank wieder voll ins Privatkundengeschäft integriert werden. In der Autobranche blicken Anleger auf die Übernahme von Opel durch PSA Peugeot Citroen.

Anzeige

An der Wall Street hatten die US-Indizes nach Börsenschluss in Deutschland etwas aufgeholt. Der Dow Jones beendete die Sitzung fast unverändert, während der Nasdaq 0,2 Prozent gewann. Der S&P500 stieg um 0,1 Prozent.

In Tokio gab der Nikkei-Index am Montag um 0,5 Prozent auf 19.379 Zähler nach. Der chinesische Shanghai Composite stieg um 0,3 Prozent auf 3228 Punkte.

Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Immobilien-Wertfinder:Was Mieten und Kaufen in Ihrer Region kostet
Immobilien-Wertefinder

Mit unserem interaktiven Tool finden Sie Interessierte Mieten und Kaufpreise in ihrem Viertel und ihrer Straße. Mehr...

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%