Börsen Asien : Starker Yen belastet den Nikkei

Börsen Asien : Starker Yen belastet den Nikkei

, aktualisiert 27. Februar 2017, 05:36 Uhr
Bild vergrößern

Vor einem Börsenvideofenster in Tokio.

Quelle:Handelsblatt Online

Die Tokioter Werte sind mit einem Minus in die Woche gestartet. Vor allem Exportwerte rutschten ab, vor allem Honda-Motor-Aktien gaben nach.

TokioDie Börse in Tokio hat sich zum Wochenauftakt schwächer gezeigt. Besonders Exportwerte litten am Montag unter einem starken Yen: Honda-Motor-Aktien fielen um 1,1 Prozent, Advantest-Papiere verloren 1,7 Prozent und Panasonic-Werte 2,1 Prozent. Die Landeswährung werde zunächst auch weiter im Fokus bleiben, sagte Takuya Takahashi, Stratege bei Daiwa Securities.

Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index lag im Verlauf 0,7 Prozent tiefer bei 19.158 Punkten. Der breiter gefasste Topix-Index sank um 0,8 Prozent und lag bei 1538 Punkten.

Anzeige

Die Börse in Shanghai lag 0,3 Prozent im Minus. Der Index der wichtigsten Unternehmen in Shanghai und Shenzen verlor 0,3 Prozent. Der MSCI-Index für asiatische Aktien außerhalb Japans fiel um 0,1 Prozent.

Ein Euro wurde mit 1,0566 Dollar bewertet nach 1,0560 Dollar im späten New Yorker Handel. Der Dollar wurde mit 112,21 Yen gehandelt nach 112,18 Yen in den USA. Der Schweizer Franken notierte zum Euro mit 1,0644 und zum Dollar mit 1,0075.

Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%