China-Aktien: China-Aktien starten 2018 an der Frankfurter Börse

exklusivChina-Aktien: China-Aktien starten 2018 an der Frankfurter Börse

von Lea Deuber

Anleger sollen ab 2018 an der deutsch-chinesischen Börse Ceinex in Frankfurt in Aktien chinesischer Unternehmen investieren können.

Dafür haben die chinesischen Aufsichtsbehörden jetzt ihre Zustimmung erteilt, wie die WirtschaftsWoche von Ceinex erfuhr. „Mit der Notierung erhöhen Firmen ihre Sichtbarkeit und können im Ausland das Vertrauen in ihre Marke stärken“, sagte Ceinex-Chef Chen Han der WirtschaftsWoche.  Ein Sprecher der Deutschen Börse begrüßte gegenüber dem Magazin die sich daraus ergebenden Perspektiven für den Finanzplatz Frankfurt. Die Deutsche Börse stellt ihre Technik für Ceinex zur Verfügung und ist mit 40 Prozent an dem 2015 gegründeten deutsch-chinesischen Gemeinschaftsunternehmen beteiligt. Ceinex will in Frankfurt sogenannte D-Shares listen lassen. Das D steht für das chinesische Wort déguó, Deutschland. An die Börse sollen zunächst Bau-, Bahn- und Energieunternehmen, die an der Seidenstraßen-Initiative beteiligt sind, einem 750 Milliarden Dollar schweren chinesischen Investitionsprogramm in Asien und Afrika.

Sie lesen eine Vorabmeldung aus der aktuellen WirtschaftsWoche. Mit dem WiWo-Digitalpass erhalten Sie die Ausgabe bereits am Donnerstagabend in der App oder als eMagazin. Alle Abo-Varianten finden Sie auf unserer Info-Seite.

Anzeige
Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%