Devisen: Euro klettert nach oben

Devisen: Euro klettert nach oben

, aktualisiert 17. Juni 2016, 08:52 Uhr
Quelle:Handelsblatt Online

Einen Tag nach den Entscheidungen der Notenbanken klettert der Euro leicht nach oben. Die Anleger warten auf Äußerungen Mario Draghis und EZB-Ratsmitglied Benoit Coeure.

Bild vergrößern

Die Gemeinschaftswährung hat sich am Freitag leicht verteuert.

FrankfurtDer Euro hat am Freitag leicht zugelegt. Am Morgen wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1255 US-Dollar gehandelt und damit etwas höher als am Vorabend. Der Devisenmarkt steht derzeit vor allem im Bann des kommende Woche anstehenden Referendums um einen möglichen Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union (EU).

Im weiteren Tagesverlauf werden sich der Chef der Europäischen Zentralbank (EZB), Mario Draghi, sowie das EZB-Ratsmitglied Benoit Coeure zu Wort melden. Außerdem stehen Daten zur Leistungsbilanz und zu den Arbeitskosten in der Eurozone sowie zum Bausektor in den USA an.

Anzeige

Am Vortag hatten die japanische, die britische und die schweizerische Notenbank beschlossen, ihren geldpolitischen Kurs wie auch die US-Notenbank Fed unverändert zu lassen. Alle Notenbanken hatten in ihren Stellungnahmen auch das Brexit-Risiko erwähnt.

Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%