Musterdepots: Der Trend geht weiter nach oben

Musterdepots: Der Trend geht weiter nach oben

, aktualisiert 04. April 2017, 18:34 Uhr
Bild vergrößern

Ulf Sommer, Alexander Kovalenko und Sönke Niefünd.

Quelle:Handelsblatt Online

Drei Manager, drei Konzepte, drei Portfolios: Die Musterdepots zeigen, wie man mit Timing und Strategie den Markt schlagen kann. Ulf Sommer sieht den Dax weiter im Aufwind, auch wenn das Allzeithoch nicht geknackt wurde.

FrankfurtUlf Sommer, Handelsblatt

Bis auf 15 Zähler ist der Dax zum Wochenauftakt an sein Allzeithoch von 2014 herangestürmt, ehe es doch recht steil bergab ging. Herausragende Nachrichten dazu gab es nicht. Das stimmt kurzfristig bedenklich, weil die Verkaufsbereitschaft offenbar deutlich höher als die Kauffreude ist. Doch längerfristig stimmt der Trend immer noch: Alle großen Börsenindizes notieren oberhalb der 200-Tage-Linie, dem Kursdurchschnitt der vergangenen 200 Handelstage. Daran orientieren sich vor allem professionelle Investoren. Der Grund: Sie folgen einfach dem Trend.

Anzeige

Alexander Kovalenko, Bayerische Vermögen

Neben 15 Einzeltiteln befinden sich in unserem Musterdepot fünf ausgewählte Wikifolio-Zertifikate. Eines davon ist das „SR wisdom capital spekulativ“ von Sebastian Reese. Das Wikifolio wird auf der Basis eines aktiven Tradingansatzes verwaltet und stellt eine Diversifikation auf der Strategieebene bei unserem sonst fundamental ausgerichteten Musterdepot dar. Aktuell hält Herr Reese nahezu 100 Prozent Cash. Bei den potenziellen Transaktionen mit den Dax-Werten wartet der Portfoliomanager ab, bis der deutsche Leitindex sein Rekordhoch von 2015 überwunden hat.

Sönke Niefünd, Otto M. Schröder Bank

Das bisherige Dax-Allzeithoch bei 12 390 Punkten von April 2015 erweist sich zwei Jahre später als Hürde, die auch aktuell nicht übertroffen werden konnte – im Gegenteil: Durch das Ausbleiben neuer Impulse agieren die Marktteilnehmer auf dem derzeit hohen Niveau eher verhalten. Charttechnisch besteht nun sogar die Gefahr, dass die in dieser Woche erreichten 12 376 Punkte zusammen mit dem Allzeithoch als Double-Top bewertet werden, eine charttechnische Umkehrformation, der weiter fallende Kurse folgen könnten. Wir sind gerüstet und warten die nähere Entwicklung ab.

Die Beiträge stellen keine Anlageberatung dar, insbesondere geben sie keine Empfehlung zum Kauf der genannten Wertpapiere. Sie sollen einen Anreiz zum Nachdenken und zur Diskussion über Marktentwicklungen und Anlagestrategien geben.

Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Immobilien-Wertfinder:Was Mieten und Kaufen in Ihrer Region kostet
Immobilien-Wertefinder

Mit unserem interaktiven Tool finden Sie Interessierte Mieten und Kaufpreise in ihrem Viertel und ihrer Straße. Mehr...

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%